Shortnews: Über Querdenker, Astronauten und Frösche

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Sonstiges
  • Beitrags-Kommentare:9 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:3. September 2020
  • Lesedauer:3 Minuten zum Lesen
shortnews querdenker
Querdenker, Astronauten und Frösche

Als ich in den letzten Shortnews eine Sommerpause angekündigt habe, erzählte ich von einem alten neuen Projekt an dem ich arbeiten werde. Wenn ihr euch nun fragt, was daraus geworden ist, muss ich euch gestehen: Nichts!
Und mit was habe ich mich während dieser groß angekündigten Sommerpause beschäftigt? Hauptsächlich habe ich mein Büro aufgeräumt. Echt jetzt. Ich war ein bisschen mit dem Trike unterwegs. Und ich habe wieder vermehrt Sport machen können, weil mein Fuß wieder gesund ist.
Und ich habe mich über Querdenker gewundert.

Querdenker

hochhalteschild querdenker

Findet ihr nicht, dass die deutsche Sprache so langsam verkommt oder sich in eine ganz seltsame Art und Weise verändert?
Ich meine jetzt nicht die Kurzformen oder Rechtschreibfehler, die man beim Schreiben mit dem Handy so produziert. Sondern die Bedeutung von Wörtern im allgemeinen.

Zum Beispiel Querdenker. Früher waren Querdenker Menschen, die einfach die gewohnten Denkschienen verlassen und dann dort, auf neuem Terrain, zu großartigen Erkenntnissen gelangten.
Seit der Corona-Krise sind dies Leute, die sich zum Beispiel in Berlin versammeln und dort ohne Mundschutz und Mindestabstand die Beendigung derselbigen fordern. Mit Denken hat das nach meiner Ansicht nichts zu tun, aber vielleicht mit quer.

Genauso hatte ich mich früher gewundert, als ich zum ersten Mal von der sogenannten „Identitären Bewegung“ gehört habe. Eine Identität zu haben, war für mich immer etwas Positives. Man weiß, wie man heißt, wer man ist, ist sich seiner Identität bewusst. Inzwischen wissen wir, dass das rechtspopulistische Gruppierungen mit völkischem Identitätsnachweis sind.
Das ist doch verrückt, oder nicht? Denn als „alternativ“ bezeichnet man sich in solchen Kreisen auch noch gerne.

Und von etlichen Bewohnern meiner Freundesliste auf Facebook habe ich mich nun trennen müssen. Weil ich mich mit solchen identitären Querdenkern schwer tue.

Astronauten und Frösche

Vor gut einem Jahr ist ein kleiner Astronaut sicher auf unserer Erde gelandet.
Nun hat sich ein kleiner Frosch auf den Weg zu uns gemacht.
Und bevor ihr nun befürchten müsst, dass ich zu einem Querdenker der ganz eigenen Art geworden bin, löse ich das Rätsel auf. Ich werde im nächsten Jahr zum zweiten Mal Oma! Und nachdem sich Enkel Numero Uno auf dem ersten Ultraschallbild als Astronaut zu erkennen gab, ist diesmal anscheinend ein Fröschchen unterwegs.
Wir sind schon sehr gespannt!

frosch
Frosch oder Fröschin? Lassen wir uns mal überraschen!

Yoga und Fitness

Seit einem Jahr betreibe ich aus verschiedenen Gründen fast nur noch Yoga. Das heißt, dass ich mein Fitnessstudio zwar monatlich mit einem kleinen Beitrag unterstützt habe, aber dort nur selten vorstellig wurde.
Nun war ich wieder in meiner allerliebsten Muckibude und hatte schon das Schlimmste befürchtet. Aber tatsächlich musste ich an den Geräten mit den Gewichten und Wiederholungen kaum reduzieren! Yoga ist zwar nicht bekannt, viel für den Muskelaufbau zu tun. Aber nach meiner neuesten Theorie macht es die Muskulatur leistungsfähiger. Denn von Muskelkater war auch kaum was zu spüren.
Vielleicht habe ich aber nur Glück gehabt.

***

Und was habt ihr so getrieben, während ich gar nicht so wirklich in Sommerpause gewesen bin? 

***





Text: Shortnews: Über Querdenker, Astronauten und Frösche ©sabienes-welt.de
Alle Fotos: Shortnews: Über Querdenker, Astronauten und Frösche ©sabienes-welt.de

Zusammenfassung
Shortnews: Über Querdenker, Astronauten und Frösche
Titel
Shortnews: Über Querdenker, Astronauten und Frösche
Beschreibung
Was haben Querdenker, Astronauten und Frösche miteinander zu tun? Eigentlich gar nichts. Meine Shortnews nach der Sommerpause!
Autor

Dieser Beitrag hat 9 Kommentare

  1. Ines

    Cool, dass Yoga Dich offenbar mehr trainiert hast, als Du dachtest. Brauchst Du die Studiomitgliedschaft denn dann überhaupt noch?

    Die „Querdenker“ waren für mich einer der Gründe, mich von Twitter zu verabschieden …

    Möge der Frosch gut landen!

    1. Sabiene

      @Ines: Ja, nach reiflicher Überlegung bleibe ich dem Studio treu. Denn der allgemeine Muskelaufbau ist schon sehr wichtig für mich.
      Zu den Querdenkern: Ich bin nicht so rasend viel auf Twitter unterwegs. Aber ich habe schon mitbekommen, dass es auch hier viele unschöne Diskussionen gegeben haben muss. Und du bist nun ganz weg von Twitter? Eigentlich schade!
      Froschi hat noch recht viel Zeit! Wahrscheinlich will ich plötzlich wieder stricken ;-)
      LG
      Sabiene

  2. Sabine Gimm

    Oh wie schön, dann darf man gespannt sein auf den kleinen Frosch :)

    Ich habe mich auch von einigen „Freunden“ im Social-Networking verabschiedet. Nichts gegen andere Meiungen, aber manche denken mir zu quer oder sind rechts gesinnt. Damit will ich nichts zu tun haben.

    Liebe Grüße Sabine

  3. Shadownlight

    Hey,
    ach ich war ein wenig in DK- jetzt wieder arbeiten und auf den nächsten Urlaub warten :P.
    Liebe Grüße!

    1. Sabiene

      @Shadownlight: Ihr Glücklichen!
      LG
      Sabiene

      1. Uli

        Ich habe bis zu den Ohren gegrinst, weil ich es sehr erfrischend geschrieben finde. Genickt habe ich sehr über die Einstellung zu den Demos. Und herzlichen Glückwunsch, obwohl Aberglaube es ja verbieten würde 🤭. Ich bin es aber nicht und freue mich einfach für Dich mit 🍀. Und wenn Du die Zeit anders nutzt, ist es ja trotzdem nicht kontraproduktiv. Lieber den richtigen Moment (dieser Mythos 🤭) abwarten, dann hat man für Projekte den besseren „Flow“. 💪

        1. Sabiene

          @Uli: Ja der Flow … der flowt gerade so vor sich hin! ;-)
          LG
          Sabiene

  4. Alex

    Ich bin ja schon lange nicht bei dir vorbeigestolpert, aber es lohnt sich immer, nicht nur wegen den coolen Beiträgen – und scheinbar darf man nach Sommerpausen immer irgendwie Gratulationen dalassen – meine hast du. ^^
    Zum „komischen“ (eher widerwärtigen) Thema Querdenkertum habe ich mir bereits vor dem Sommer Gedanken meiner Art gestellt und sich ihnen ausgesetzt, die zwar nicht so konkret zu dem Schluss kommen, wie von dir trefflich dargestellt, aber dennoch zu einem zwischen den Zeilen. Ich lasse die gerne den Link da: https://nachadla.blogspot.com/2020/05/gedanken-zum-querdenken.html

    1. Sabiene

      @Alex: Schön, einmal wieder von dir zu hören, sehen, lesen! Dein Querdenker-Artikel ist wirklich ausgezeichnet. Leider für das momentane entsprechende Klientel zu intellektuell … ;-)
      LG
      Sabiene

Schreibe einen Kommentar