Die schönen Dinge des Lebens – Coole Blogbeiträge der Woche

die schönen Dinge des Lebens
Die schönen Dinge des Lebens

Die schönen Dinge des Lebens – was gehört für euch dazu?
Ein supertolles Essen, ein Sonnenuntergang am Meer, eine heiße Liebesnacht?
Ihr habt es längst begriffen, die Coolen Blogbeiträge der Woche beschäftigen sich heute einmal wieder mit Wohlfühl-Linktipps. Und irgendwie haben wir uns das ja auch verdient, oder? Und es ist eine wahre Gabe, in jedem Augenblick, in jeder Situation sich das Leben mit irgendeiner Kleinigkeit schön zu gestalten.

Also machen wir es uns einmal schön!

Die schönen Dinge des Lebens – Coole Blogbeiträge der Woche

Was gehört zu den schönen Dingen des Lebens? Hier ein paar Tipps

Falls ihr nun Tipps für eine Liebesnacht erwartet, dann muss ich euch ein bisschen enttäuschen. Dieser Blog ist und bleibt jugendfrei. Aber ich habe andere sehr schöne Coole Blogbeiträge herausgesucht:

Schokolade zu gewinnen

Schokolade redet nicht lange herum, Schokolade ist einfach.
Auf dem Blog The birds new nest gibt es bis zum 13. Juli ein veganes Bio-Schoko-Paket zu gewinnen. Übrigens kann man mit fair gehandelter Bio-Schokolade ein kleines bisschen die Welt retten. Und vegane Schokolade schmeckt wirklich sehr gut!

Ran an die Torten!

Tatsächlich mag ich sehr gerne mal ein Stück Torte, so lange es sich nicht um Buttercreme handelt.
Diese Karamell-Erdbeertorte mit Schokomousse auf dem Blog Zungenzirkus.de sieht nicht nur toll aus, sie schmeckt mit Sicherheit göttlich! (Den Beweis ist mir der Blogger Jörg allerdings noch schuldig) Übrigens sind die Zubereitungsschritte im Rezept vorbildlich erklärt.

Hackbällchen mit und ohne Fleisch

Bevor ihr nun beim Lesen Sodbrennen bekommt, hier noch schnell ein herzhaftes Rezept.
Alex und Tina haben wieder einmal etwas selbst gemacht und zwar Hackbällchen. Diese sind normalerweise aus Hackfleisch, aber sie stellen hier auch noch die vegane Variante vor, was ich sehr praktisch finde.

The Big Fat Wedding

Als mein Mann und ich geheiratet haben, waren die Hochzeiten in unserem Freundeskreis in der Regel recht dezent. Manche haben sich eine kirchliche Trauung gegönnt, andere wieder nicht. Man feierte mit der Familie und wenigen Freunden. Das war vor mehr als 30 Jahren und damals heiratete man oft nur, wenn ein Baby unterwegs gewesen ist (Wir sind das damals oft gefragt worden).
Inzwischen sind Hochzeiten zu einem Mega-Event „verkommen“, Brautleute und Brauteltern stürzen sich dabei mitunter in immense Schulden. Aber bringt das was? Ist eine Ehe deswegen glücklicher und stabiler? Tanimo vom Blog Romantischer wirds nicht beäugt hier kritisch den verschwenderischen Umgang mit diesem großen Tag, der eigentlich auch zu den schönen Dingen des Lebens gehören sollte.

Die Ayurveda Selbstmassage

Mit Wellness – also Massage, Sauna und so weiter ist es ja im Moment noch so eine Sache, auch wenn etliche Spas schon wieder geöffnet haben. Aber ihr könnt ganz einfach und ohne Probleme euch eine solche Auszeit im heimischen Heim gönnen und eine Ayurveda Selbstmassage durchführen. Auf dem Blog Rani Yoga wird euch erklärt, wie ihr das macht.

Und ganz selbstlos möchte ich bei dieser Gelegenheit auf diesen nur wenig beachteten Artikel auf meinem alten Blog Frau Sabienes hinweisen. Der Artikel ist bislang so schlecht gelaufen, dass ich mich noch nicht habe entschließen können, ihn hierher umzuziehen.

Cornwall my love

Es ist auch fraglich, ob Reisen nach Großbritannien im Moment eine gute Idee ist. Aber die Fotos von der rauen Küstenlandschaft in Cornwall auf dem Blog Luziapimpinella sind das bisschen Fernweh wert.
Den Cornwall, die Westspitze von Südengland ist nämlich viel mehr, als eine verlogene Kulisse für Liebesschmonzetten.

Panem X. Das Lied von Vogel und Schlange

Alle Panem-Fans werden sich über den Prequel der Panem-Trilogie gefreut haben. Yvonne von dem Buchblog Umgebucht erzählt euch hier, ob sich dieses Buch lohnt oder nicht. Denn auch das Lesen gehört zu den schönen Dingen des Lebens.

Berühmte letzte Worte:

Das wären einmal wieder meine Coolen Blogbeiträge der Woche. Ihr wisst ja Bescheid: In der nächsten Woche ist wieder die Daggi an der Reihe. Ich wünsche euch noch einen superschönen Juli und vor allen Dingen: Bleibt gesund und guter Laune!


Text: Die schönen Dinge des Lebens – Coole Blogbeiträge der Woche ©sabienes-welt.de
Alle Fotos: Die schönen Dinge des Lebens – Coole Blogbeiträge der Woche ©sabienes-welt.de

Zusammenfassung
Die schönen Dinge des Lebens - Coole Blogbeiträge der Woche
Titel
Die schönen Dinge des Lebens - Coole Blogbeiträge der Woche
Beschreibung
Die schönen Dinge des Lebens und Linktipps mit leckeren Rezepten, Bilder aus Cornwall, Buchtipps, ein bisschen Liebe und Wellness.
Autor

10 Kommentare zu „Die schönen Dinge des Lebens – Coole Blogbeiträge der Woche“

  1. Liebe Sabiene,
    für mich gehören Freunde, Natur und Tiere und Kultur eindeutig ebenso zu den schönen Dingen des Lebens – haben wir uns in letzter Zeit alles reichlich gegönnt :-) – aber natürlich hab ich gegen ein supertolles Essen, ein Sonnenuntergang am Meer, eine heiße Liebesnacht auch nix einzuwenden ;-)) Cornwall ist definitiv eine Reise wert – und vielleicht ist es dort auch gerade so menschenleer wie in Venedig oder auf den italienischen Stränden, die mein Bruder und meine Schwägerin vorige Woche besucht haben. Hat doch was! Was Panem X. Das Lied von Vogel und Schlange betrifft, kommt der Blogbeitrag für mich zu spät, mein Mann und ich haben das Buch nämlich bereits gelesen… aber ich geh jetzt mal schauen, was Yvonne dazu meint ;-)
    Herzliche Rostrosengrüße im Juli,
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2020/06/ein-naturreservat-und-drei.html

      1. Liebe Sabiene,
        der Einfachheit halber füge ich dir hier als Antwort den Kommentar ein, den ich an Yvonne gschrieben habe:
        Mein Mann und ich sind auch dran geblieben an der Geschichte, obwohl wir ambivalente Gefühle beim Lesen hatten. Den unsympathischen Snow bekommt man nie aus dem Kopf und von daher zeichnet sich ein unerfreuliches Ende bereits ab. Die Liedtexte gingen mir ebenfalls irgendwie auf die Nerven nach einiger Zeit, aber erzählt war die Geschichte durchaus spannend und plausibel. Der gefinkelten und überlebenskämpferischen Lucy Gray wünsche ich in jedem Fall, dass sie überlebt hat und in der Wildnis auf andere „Rebellen“ oder Outlaws gestoßen ist. Und dass sie in der Folge eine Liebesgeschichte erlebt, die sie sich verdient hat. Aber vielleicht macht Frau Collins da ja sowieso noch eine Geschichte draus… Würde sich irgendwie anbieten, denn starke Frauencharaktere kann sie!
        Alles Liebe, Traude

        1. @Rostrose: Das tückische an der Geschichte war ja, dass ich immer auch den guten Kern in dem jungen Snow gesehen habe.
          Die Lieder haben mich ehrlich gesagt nicht so sehr gestört. Die Texte waren ja sehr lyrisch und hintergründig. Mal schauen, wie es weitergeht.
          LG
          Sabiene

  2. Liebe Sabiene, ich mag deine coolen Blogbeiträge immer total, weil sie ein Thema immer so quer über die ganze Palette behandeln. So ist es auch dieses Mal – über das Essen, Wellness, Reisen bis zu Büchern, obwohl ich gleich mal beim ersten Punkt, bei der Schokolade hängengeblieben bin. Freue mich jedenfalls schon wieder auf diese thematische Rundreise.
    Hab ein wunderbares Wochenende und alles Liebe

  3. Hallo Sabiene
    manchmal darf man sich ja wundern was heute bei Hochzeiten aufgeführt wird. Für manche war das schon der Höhepunkt des Ehelebens! Nachvollziehen kann ich es nicht – muss ich auch nicht. Liebe Grüße Gabi

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.