Ab in die Sauna! ♥ Meine Tipps für das gesunde Schwitzen

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Fit und gesund
  • Beitrags-Kommentare:15 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:3. November 2021
  • Lesedauer:6 min Lesezeit

**Dieser Artikel entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Hunkemöller*

Ab in die Sauna! Meine Tipps für das gesunde Schwitzen
Jetzt gehts ab in die Sauna!

Ein Besuch in der Sauna ist eigentlich das beste und gesündeste, was man sich in der kalten, dunklen Jahreszeit gönnen kann.
Denn nicht nur, weil eine solche Auszeit einfach unglaublich entspannend für Körper, Geist und Seele sein kann. Der Wechsel zwischen trocken-heißer Luft und Abkühlung stärkt unsere Abwehrkräfte, regt den Stoffwechsel an und reinigt uns von innen nach außen.
Aber es gibt hier natürlich einiges zu bedenken und zu wissen!
Deswegen habe ich heute meine besten Tipps für deine erfolgreiche Auszeit in der Sauna zusammengefasst.

Warum ist das saunieren so gesund?

Regelmäßige Saunagänge gehören zu den effektivsten Maßnahmen, um das Immunsystem und die körpereigene Abwehr anzuregen. Aber die Sauna kann noch sehr viel mehr!
Zum Beispiel kann durch das Saunieren dein Hautbild verbessert werden und gegen zu hohen Blutdruck wirken. Wissenschaftler von der Medizinischen Universität Innsbruck und der Universität in Ostfinnland haben herausgefunden, dass häufige Saunabesuche sogar die Lebenserwartung erhöhen können.
Wir Frauen profitieren von regelmäßigen Saunagängen nicht nur im Kampf gegen unsere legendären Frieranfälle. Auch Beschwerden während der Wechseljahre können dadurch gelindert werden.

Aber Vorsicht!

Natürlich ist ein Saunagang kein Allheilmittel gegen leichte, mittelschwere oder schwere Erkrankungen!  Deswegen darfst du nie mit einer bestehenden Erkältung die Sauna besuchen. Auch bei Herz-Kreislauferkrankungen solltest du vorher mit deinem Arzt sprechen!
Das gilt im Übrigen auch, wenn du während der Schwangerschaft einen Saunabesuch planst.

Was trägt Frau (und Mann) von Welt in der Sauna?

Das ist die dümmste Frage – aber nur scheinbar. Tatsächlich gibt es auch in der Sauna eine Art Kleiderordnung, die du beachten solltest.
Denn auch, wenn du in der Saunakabine nichts tragen wirst, gilt es als absolutes No-Go, im gesamten Saunabereich nackt herumzulaufen. Du brauchst also einen Bademantel, der möglichst leicht sein sollte, damit er gut in deine Sporttasche passt. Ich persönliche empfehle dir, keinen weißen Bademantel zu kaufen, weil diese Farbe in der Sauna fast jeder trägt. Bei Hunkemöller gibt es Modelle in vielen schönen Farben, die garantiert unverwechselbar sein werden.
Bitte vergesse auch deine Badeschuhe nicht. Sie zu tragen ist hygienischer und sicherer, besonders im Außenbereich.
Vielleicht ist es für dich angenehmer, wenn du dich in ein Hamamtuch wickelst. Diese dünnen Baumwolltücher sind in den meisten Saunen gestattet und halten dich nicht vom Schwitzen ab.

Wenn die Saunalandschaft deiner Wahl an ein Schwimmbad angeschlossen ist, dann vergesse deine Badesachen nicht!

Wir packen unsere Saunatasche:

Und wenn du gerade dabei bist, deine Saunatasche zu packen, solltest du folgendes nicht vergessen:

  • Ein großes Saunahandtuch zum Draufsetzen
  • Ein Duschtuch
  • Eventuell ein kleines Tuch für die Haare
  • Duschgel
  • Shampoo/Conditioner
  • Bodylotion, Hautcreme
  • Kamm, eventuell ein kleiner Fön
  • Eine Flasche Wasser (Das wird in manchen Saunabetrieben nicht gerne gesehen, also erkundige dich vorher)
  • Ein Buch, Zeitschrift etc.

Und dann geht es ab in die Sauna!

Erste Hilfe gegen Novemberblues und schlechte Abwehrkräfte: Ab in die Sauna und einmal tüchtig schwitzen!

Ab in die Sauna! Meine Tipps für das gesunde Schwitzen

Jeder Saunabesuch beginnt immer mit einer Körperreinigung. Das hat auch ein bisschen was mit allgemeiner Körperhygiene zu tun. Der Hauptgrund ist aber, dass du ohne den üblichen Fett- und Staubfilm auf der Haut besser schwitzen kannst. Trockne dich danach gut ab, besuche die Toilette und schon geht’s los!

Wie lange dauert ein Saunabesuch?

Ein Saunabesuch dauert insgesamt ungefähr drei Stunden und sollte aus drei Saunagängen bestehen. Dazwischen kühlst du dich ab und ruhst dich aus.
Wähle für deinen ersten Saunagang nicht die heißeste Sauna vor Ort mit der Showeinlage eines Mörder-Aufguss aus der Hölle. Bleibe am Anfang nicht länger als 8 Minuten in der Kabine und steigere dich später auf 15 bis 20 Minuten.
Höre auf deinen Körper! Wenn du dich nicht mehr wohl fühlst, dann verlasse die Kabine.  

Cool down!

„Die Abkühlphase ist die wichtigste Phase beim Saunieren!“ so brachte es einmal ein mir bekannter Saunameister zum Ausdruck.
Und nein! Man springt nicht gleich ins Eisbecken! Du musst dich nämlich langsam abkühlen. Gehe ein bisschen an der frischen Luft spazieren oder mache ein Fußbad. Wenn du geduscht hast, darfst du die Mutprobe im Eisbecken wagen.

Im Ruhemodus

So ein Saunagang ist für deinen Körper mehr oder weniger anstrengend. Deswegen gönne dir zwischen den Gängen ein bisschen Entspannung. Schnapp dir einen Liegestuhl oder nehme das örtliche Angebot einer Massagebehandlung wahr.

Danach geht es in die nächste Runde und du darfst dich nun ein wenig steigern.
Wenn du willst.

Sieben Fehler, die dir den Spaß an der Sauna verderben können

Man kann in der Sauna eigentlichnicht viel falsch machen. Aber diese Fehler solltest du wirklich vermeiden:

  1. Du trinkst Alkohol während der Sauna
    Trinken ist zwar während einem Saunabesuch gesund, aber Alkohol schadet dir hier noch mehr, als sonst. Das gilt auch für Nikotin.
  2. Vom Sport ab in die Sauna
    Sauna nach dem Sport ist eine Wohltat. Aber du solltest dich vorher zehn bis fünfzehn Minuten abkühlen und ausruhen.
  3. Essen
    Du darfst nicht völlig ausgehungert deinen Saunabesuch antreten. Aber mit vollem Magen ist das Saunieren auch nicht angenehm.
  4. Du gibst keine Ruhe
    Die Sauna ist ein Ort der Entspannung – für dich und für alle anderen Besucher.
  5. Die falsche Bank
    Echte Kerle klettern gerne sofort auf die höchste Bank im Saunaraum, um dort oben leise vor sich hinzukollabieren. Es ist keine Schande, in den unteren, kühleren Regionen zu sitzen.
  6. Schnell aufstehen!
    Wenn du aufstehen willst, komme langsam in die Höhe. Bist du gelegen, setze ich hin. Warst du auf einer der oberen Bänke, gehe nach unten.
  7. Zu wenig trinken
    Die Flüssigkeit, die dein Körper ausschwitzt, musst du ihm wieder zuführen. Trinke mindestens einen Liter Wasser oder Saftschorle und beachte bitte Punkt 1!

Berühmte letzte Worte

Um eine optimale Wirkung zu erzielen, sollte man ein- bis zweimal pro Woche einen Saunabesuch absolvieren.
Wenn du es aber nur einmal im Monat schaffst, dann befindest du dich in guter Gesellschaft! Denn mir geht es genauso. Aber auch das ist völlig in Ordnung.

Ich hoffe, dir hat mein Sauna-Artikel gefallen! In der nächsten Woche schau doch bitte mal bei MondYoga vorbei! Denn dort wird es dann um Face-Yoga gehen – kennst du das schon? Dann lass dich überraschen.

 

***





Text: Ab in die Sauna! Meine Tipps für das gesunde Schwitzen ©sabienes-welt.de
Alle Fotos: Ab in die Sauna! Meine Tipps für das gesunde Schwitzen ©sabienes-welt.de unter Verwendung von kostenlosen Stockfotos von Kateryna Petrova und Fernando Zamora / Pixabay

Zusammenfassung
Ab in die Sauna! Meine Tipps für das gesunde Schwitzen
Titel
Ab in die Sauna! Meine Tipps für das gesunde Schwitzen
Beschreibung
Ab in die Sauna! Mit diesen Tipps für gesundes Schwitzen während eines professionellen Saunagang wird dein Saunabesuch zu einem Genuss und einer wohltuenden Auszeit!
Autor

Dieser Beitrag hat 15 Kommentare

  1. Shadownlight

    Ich habe das mehrmals ausprobiert- leider ist das nichts für mich :(.
    Trotzdem danke für die Tipps!
    Liebe Sonntagsgrüße!

    1. Sabiene

      @Shadownlight: Es ist ja nicht jeder Mensch gleich. Ich habe einige Bekannte, denen es genauso geht.
      LG
      Sabiene

  2. Sabine Gimm

    Für mich ist die konventionelle Sauna auch zu heiß. 70 Grad geht aber.

    Liebe Grüße Sabine

    1. Sabiene

      @Sabine Gimm: Entscheidend ist immer, dass man auf seinen Körper hört – und ihm dann auch glaubt! ;-)
      LG
      Sabiene

  3. Liebe Sabiene, Saunieren mag ich in der kalten Jahreszeit besonders gerne – so ein gemütlicher Nachmittag oder Abend mit ein paar Saunagängen ist absolut entspannend und reinigend. Besonders toll finde ich es, nach einem Saunagang kurz in den Schnee zu gehen – das ist nochmal ein besonderes Erlebnis.
    Hab einen wunderbaren Tag und alles Liebe Gesa

    1. Sabiene

      @Wonderful Fifty: Da müssen wir aber erst mal Schnee haben! :-)
      LG
      Sabiene

  4. Stefan

    Ich bin früher viel öfter und auch sehr gerne in die Sauna gegangen, inzwischen ist dies leider ein wenig eingeschlafen, aber ich sollte dies in Zukunft mal wieder ins Auge fassen. Es tat mir immer richtig gut und ich habe mich rundum wohl gefühlt. Danke für Deinen Beitrag und die Erinnerungen.

    1. Sabiene

      @Stefan: Manchmal steht man sich selbst im Weg und vergisst, was einem gut tut!
      LG
      Sabiene
      P.S.: Wie kann ich bei dir kommentieren?

      1. Stefan

        Hallo Sabiene,
        danke für die Frage – ich habe, bzw. hatte auf meinem Blog die Kommentarfunktion für angemeldete Benutzer eingerichtet. (für mich erschien dies erst einmal sinnvoll, gerade zu Zeiten des Aufbaus des Blogs).

        Die Kommentarfunktion habe ich nun aber wieder im bekannten Zustand freigeben, so dass jeder kommentieren kann, allerdings behalte ich mir eine Kontrolle vor. Ich glaube dies Zeit jeder so um.

        Viele Grüße,
        Stefan

        1. Sabiene

          @Stefan: Super! Ich finde es immer schade, wenn man auf Blogs nicht kommentieren kann.
          LG
          Sabiene

  5. Romy Matthias

    Wir mussten damals in der Grundschule (DDR) einmal die Woche in die Sauna und ich fand das immer toll. LG Romy

    1. Sabiene

      @Romy: Ehrlich? In der Schule? Das ist ja ungewöhnlich! Ist das heute in den neuen Bundesländern immer noch verbreitet?
      LG
      Sabiene

  6. Firaz

    Huhu, ich halte auch 80 Grad locker aus.
    Und gehe sehr gerne in die Sauna.

    Leider schaffe ich es nicht jede Woche aber einmal im Monat muss es sein..
    Die Lockdown Zeit war sehr schlimm, da ich leider kein Sauna Zuhause habe :))

    1. Sabiene

      @Firaz: Eine Sauna zu Hause – das wärs natürlich!
      LG
      Sabiene

Schreibe einen Kommentar