Live aus Düsseldorf: Die #12von12 im November

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Sonstiges
  • Beitrags-Kommentare:6 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:12. November 2021
  • Lesedauer:5 min Lesezeit
live aus düsseldorf 12von12 im november
So wars in Düsseldorf!

Düsseldorf, die umtriebige Hauptstadt von Nordrhein-Westphalen gehörte für mich bislang zu den vielen weißen Flecken auf meiner persönlichen Landkarte. Den Status als Terra Incognita konnte nun ausgemerzt werden, denn ich hatte dort am 11. November einen geschäftlichen Termin. Der Grund, warum dieser ausgerechnet mit den Beginn des Karnevals zusammenfallen musste, konnte nicht ausreichend geklärt werden. Aber egal. Es wurde in der Altstadt zwar gefeiert, aber das hat uns nicht groß gestört.
Am 12. November hatte ich ein bisschen Zeit für einen Stadtbummel und so konnten meine Beiträge für die Aktion #12von12 live aus Düsseldorf gesendet werden.
Und diese Stadt hat einiges zum Sehen und zum Staunen!

Live aus Düsseldorf: Die #12von12 im November

Am Morgen gab es noch einiges zu tun und fast hätte ich das wichtigste vergessen:

1. Das Frühstück

frühstück

Ich liebe opulente Frühstücksbuffets – obwohl ich eigentlich nicht jemand bin, der stundenlang am Frühstückstisch sitzen muss. Es sei denn, es handelt sich um einen der Tage, an denen man stundenlang in seinen Kaffee hineinstarrt.
Aber das war gottlob nicht der Fall.

2. In der Lobby

lobby vom living hotel de medici

Irgendwie erinnern mich diese Sessel in der Lobby meines Hotel an diese Kappen, die im Mittelalter von Geistlichen getragen wurden.
Das kommt auch nicht von ungefähr, denn im 17. Jahrhundert brachte die Anna Maria Luisa de’Medici florentinische Lebensart und vor allen Dingen florentinisches Geld an den Düsseldorfer Kurfürstenhof.

3. Ein Loch im Bauch

loch im bauch live aus düsseldorf

Mein Hotel hatte sehr viel von einem Museum. An jeder Ecke gab es etwas zu sehen und zu bestaunen – selbst wenn es sich um Reproduktionen handelt. Denn eine solche Gestaltung kann man nur loben, finde ich.

4. Regenschirme in der Altstadt

altstadt von düsseldorf

Diese bunten Regenschirme bringen den verhangenen Himmel über der Altstadt zum Strahlen.
Übrigens: Ich berichte hier live aus Düsseldorf, aber nicht live vom Karneval!
Die Stadtreinigung war schwer beschäftigt, die Hinterlassenschaften des Vortags zu beseitigen.

5. Mit dem Scooter durch die City

mit dem scooter durch düsseldorf

Ich als alte Spaßbremse halte gar nichts von den vielen Scootern, die durch die Cities cruisen. Die Bauhöfe der Städte sehen das oft genauso, denn viel zu oft landen diese Geräte irgendwo im Fluss, im Graben, sonstwo.
Aber – ganz so spaßbremsig bin ich auch wieder nicht – kann man sich Elektroroller mit bis zu 45 Pferdestärken ausleihen! Und das werde ich mal bei Gelegenheit machen.
Egal wo.

6. Ein Riesenrad auf dem Düsseldorfer Burgplatz

riesenrad in düsseldorf

Seit Mitte Oktober steht auf dem Burgplatz ein Riesenrad herum und wird dies noch bis zum 9. Januar 2022 tun. Flankiert wird diese Attraktion von Würstchen- und Getränkebude und das ganze scheint ein kleines Trostplästerchen für entgangene Einnahmen aus dem Weihnachtsmarkt darzustellen.
Weckt bei euch ein Riesenrad auch immer Erinnerungen an die Kindheit? Bei mir ist es schon ein bisschen so. Natürlich bin ich damit gefahren, wie ihr bald beim zehnten Bild sehen könnt.

7. Bierwerbung

WErbung für füchsschen alt

Diese Brauerei hat sich eine geniale Werbekampagne ausgedacht, bzw. ausdenken lassen. Wobei der Name bereits eine Steilvorlage liefert.
Übrigens habe ich tatsächlich Altbier in Düsseldorf getrunken, allerdings von einem Konkurrenzunternehmen. Und ja! Es hat mir geschmeckt! Ich mag den bitteren Geschmack und mit der Färbung wirkt es ein wenig wie naturtrübes Pils – mit Vollkornanteil.

8. Weihnachtsdeko bei den Kasematten

live aus düsseldorf

Ich sollte mir an den Düsseldorfern ein Beispiel nehmen, denn die sind schon fleißig dabei, für Weihnachten zu dekorieren. Allerdings nur die Lokalitäten – Gottseidank.
Auf diesem Foto, das bei den Kasematten am Rheinufer entstanden ist, sieht man die Fotografin (also mich) in einer Spiegelung.

9. Die Litfasssäulen von Düsseldorf

liftfasssäule in düsseldorf

Manche der hiesigen Litfasssäulen werden von Figuren des Düsseldorfer Künstlers Christoph Pöggeler geschmückt. Im Zusammenhang mit der unten stehenden Werbung ergibt sich dadurch ein interessantes Ensemble.

10. Live aus Düsseldorf und von oben 

düsseldorf von oben

Die Fahrt mit dem Riesenrad kostet pro Person 8 Euro, Kinder ab 3 Jahren zahlen immerhin noch stolze 6 Euro.
Aber sie ist jeden Cent wert, es sei denn, ihr leidet unter Höhenangst. Leider sind die Fenster der Kabinen recht trübe. Aber eine dramatische Bildbearbeitung kaschiert auch dies perfekt.

11. Die Schlacht bei Worringen

schlacht bei worringen

Anno 1288 mussten die Düsseldorfer ganz arg gegen die Kölner, bzw. gegen deren Erzbischof kämpfen. Angeblich gründet sich aus dieser Schlacht von Worringen die „Verfreundung“ der beiden Städte. Tatsächlich aber darf sich das große D am Rhein seither als Stadt bezeichnen.
In der Altstadt findet sich das Stadterhebungsmahnmal, das die Schlacht von Worringen nachstellt. Es wurde von dem Künstler Bert Gerresheim errichtet und 1988 eingeweiht. Das Mahnmal ist sehr vielfälltig und mannigfaltig, so dass ich euch hier lediglich einen Ausschnitt zeige.

12. Der Kö-Bogen

kö bogen düsseldorf

Der Kö-Bogen ist ein kolossales Bauwerk mitten in Düsseldorf. Darin finden sich Geschäfte, Büros, Shops und nochmal Geschäfte und vielleicht auch Wohnungen. Mit Sicherheit könnte man hier die Kreditkarte ganz schön glühen lassen – wenn es denn sein muss.
Übrigens handelt es sich hier um den Kö-Bogen 1, der Kö-Bogen 2 wurde mit ungefähr 30.000 Hainbuchen bepflanzt.
Aber dies ist eine ganz andere Geschichte.

Berühmte letzte Worte

In Düsseldorf gibt es so viel zu sehen und zu erzählen, eigentlich bin ich noch lange nicht fertig! Aber ich habe mir vorgenommen, möglichst täglich auf Instagram ein Bild zu posten und da werde ich euch noch einiges zeigen. Wenn ihr euch für die Aktion #12von12 interessiert, dann könnt ihr euch auf dem Blog Draußen nur Kännchen weiter informieren.

Morgen oder vielleicht auch erst übermorgen wird auf MondYoga der bereits angekündigte Artikel über Face Yoga erscheinen. Schaut doch mal vorbei!

***





Text: Live aus Düsseldorf: Die #12von12 im November ©sabienes-welt.de
Alle Fotos: Live aus Düsseldorf: Die #12von12 im November ©sabienes-welt.de

Zusammenfassung
Live aus Düsseldorf: Die #12von12 im November
Titel
Live aus Düsseldorf: Die #12von12 im November
Beschreibung
Für die Aktion #12von12 sende ich heute live aus Düsseldorf und zeige euch das Stadterhebungsmahnmal, den Kö-Bogen, das Riesenrad, die Altstadt und mehr
Autor

Dieser Beitrag hat 6 Kommentare

  1. Shadownlight

    Danke für die tollen Impressionen!
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!

    1. Sabiene

      @Shadownlight: Dir auch!
      LG
      Sabiene

  2. Liebe Sabiene, es ist doch perfekt, wenn sich 12von12-Tag mit einer Stadtbesichtigung verbinden lässt. Da gibt es einerseits genügend viele tolle Fotos zum Posten, andererseits wird wohl auch auf die einzelnen Punkte in der Stadt besonders geachtet, um das Besondere zu entdecken und mitzunehmen. Bei den deutschen Städten sieht es bei mir eher mau aus und ich habe bisher nur wenige besucht: München, Berlin und Hamburg. Daher finde ich es immer interessant, wenn ich solche Einblicke bekomme und ich finde es toll, dass sich dieser Städtetrip bei dir quasi aus einem beruflichen Termin ergeben hat.
    Hab einen wunderbaren Abend und alles Liebe Gesa

  3. Stefan

    Hallo Sabiene,

    vielen Dank für diese tolle Impressionen aus Düsseldorf. Ich selbst war dort noch nie, ich glaube ich muss da mal hin. Inspiriert durch Deine Bilder, werde ich mir dies mal auf meine Liste setzen.

    Viele Grüße,
    Stefan

  4. Kathrin

    Tolle Impressionen aus meiner alten Heimat, ich hab einiges entdeckt das ich noch nicht kannte (die Regenschirme zum Beispiel)
    Liebe Grüße Kathrin

  5. Miri

    Düsseldorf hört sich nach einer tollen Stadt an die richtig viel zu bieten hat! Vor allem der Blick von oben ist wirklich toll!

    Liebste Grüsse, Mirjam
    http://www.meetmiri.com

Schreibe einen Kommentar