Wenn der Haaransatz silbern schimmert – Frisuren im Lockdown

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Lifestyle
  • Beitrags-Kommentare:14 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:31. Januar 2021
  • Lesedauer:7 min Lesezeit

*Dieser Artikel enthält Amazonlinks*

Wenn der Haaransatz silbern schimmert – Frisuren im Lockdown
Nicht lustig: Was tun, wenn die Friseursalons geschlossen haben?

Während des Lockdowns im Frühjahr haben wir uns relativ einvernehmlich über die (angeblichen) Versorgungsengpässe beim Toilettenpapier geärgert. Diesmal bedauern wir die (tatsächliche) Schließung der Friseursalons.
Ich frage mich, was wir damals mit unserem nachwachsenden Haaransatz und dem Haarschnitt gemacht haben. Hat uns dies im April 2020 vielleicht gar nicht gestört?
Egal. Wir erklären nun einfach einmal die Ansätze und den herausgewachsenen Stufenschnitt zum Problem!
Und da ich auch ein wenig betroffen bin, habe ich mich für euch zur Problemlöserin erkoren.

Wenn du ein Mann bist

Wenn du, der das hier liest, ein Mann bist, hast du es leicht. Besonders, wenn du MEIN Mann bist! Denn dann vertraust du ganz einfach auf meine Fähigkeit, mit einem elektrischen Haarschneider so umzugehen, dass niemand verletzt wird.
Schwieriger wäre es natürlich, wenn du Profifußballer wärst. Gut, dann wärst du mit Sicherheit nicht MEIN Mann. Aber es scheint ja Kicker zu geben, die ohne fein ausrasierten Nacken und exakt geschnittener Haartolle nicht einmal einen Einwurf werfen können.
Es heißt ja, das etliche Sportler mit einer gelernten Friseurin verbandelt wären – im Sinne von „in häuslicher Gemeinschaft lebend“.
Und möglicherweise trifft dies auch auf manche Politiker zu.
Nicht so bei der Frau Merkel. Bei der spitzt nämlich auch gerade mal ein silberner Haaransatz hervor.
Die Kanzlerin ist aber auch kein Mann, dafür für eine Frau erfrischend uneitel.

Wenn du als Frau eine Kurzhaarfrisur trägst

In diesem Fall verdienst du mein volles Mitleid. Denn nichts ist blöder, als ein herausgewachsener Kurzhaarschnitt. 
Wenn du im Umgang mit einem Lockenstab geübt bist, könntest du es vielleicht einmal damit probieren. Ganz vorsichtig! Und nicht auf der allerhöchsten Stufe.
Vielleicht steht dir dein neues Styling sogar!
Es gibt im Netz einige Tutorials, in denen gezeigt wird, wie man sich selbst die Haare schneiden kann oder könnte. Beim Pony lasse ich mir das noch eingehen. Aber am Hinterkopf wäre ich vorsichtig.

Wenn der Haaransatz silbern schimmert

So einfach könnt ihr selber euren nachgewachsenen Haaransatz zu Hause tönen

Nun kommen wir zu meiner derzeitigen Kernkompetenz: dem silbern oder grau nachwachsenden Haaransatz!
Eigentlich sollte ich dieses Problem gar nicht haben, da ich mir seit Jahren meine grauen Haare mit Strähnchen aufhübschen lasse.
Aber im Herbst erlebte ich einen unseligen „Strähnchen-Unfall“. Ich weiß nicht, ob es daran lag, dass ich den falschen Friseur gelandet war oder dieser das falsche Mittel falsch verwendet hat. Vielleicht haben geheimnisvolle Sonnenprotuberanzen Schuld an dieser Misere. Auf jeden Fall sind meine Haare seither extrem geschädigt. Reumütig kehrte ich zu meiner Vertrauensfriseurin zurück. Wir einigten uns auf eine sanfte Tönung, unter der sich die Haare von dem ganzen Stress hoffentlich erholen können.
Das war Anfang Dezember.
Seither kämpfe ich gegen herauswachsende Haaransätze.

Meine Tipps gegen herauswachsende Haaransätze

Wenn du deine Haare blond gefärbt hast und diese nun dunkel nachwachsen, dann kannst du das als Balaylage durchgehen lassen. Das ist gerade voll im Trend und supersexy.
Aber bei uns Frauen in den besten Jahren ist es meistens umgekehrt und das dunkle Haar wächst heller nach, was irgendwie gar nicht mehr so supersexy aussieht.
Eine Haarfärbung überdeckt graues Haar und Ansatz zwar sehr zuverlässig. Aber wie ich es in diesem Artikel bereits geschrieben habe, halte ich die Inhaltsstoffe für sehr bedenklich.
Tönungsmittel, besonders die, die ohne Ammoniak auskommen, sind da meist nicht so giftig. Aber sie halten nicht so lange und decken nicht so gut helles Haar ab.
Abgesehen von Tönungen gibt es aber noch andere Möglichkeiten, dem Haaransatz zu kaschieren.
Folgende Produkte habe ich ausprobiert:

mascara für den haaransatz

Haar Mascara

Bei einem Haar Mascara trägt man genauso wie mit einem herkömmlichen Mascara die Farbe direkt auf die Härchen am Ansatz auf. Je umfangreicher der helle Haaransatz ist, umso länger braucht man. Aber das Ergebnis ist eigentlich ganz brauchbar.
Leider wäscht sich die Farbe wieder raus.

ansatz retuschierspray

Ansatz-Kaschierspray

Mit einem Ansatz-Kaschierspray arbeitet man genauso, wie mit dem Haar Mascara. Allerdings ist dieses Produkt auch für größere Flächen geeignet. Als Nachteil empfinde ich, dass sich durch das Spray das Haar relativ steif anfühlt. Wenn man nicht aufpasst, hat man sich damit schnell einmal die Kopfhaut oder die Fliesen im Bad eingesprüht.
Auch dieses Produkt wäscht sich wieder heraus.

trockenshampoo mit farbe

Trockenshampoo mit Farbe

So ein Trockenshampoo hilft einem über einen Bad Hair Day hinweg. Da es die Haare aber auch entfettet, finde ich es als Kaschierung für den Haaransatz eher ungeeignet.

tönungsmittel haaransatz

Haartönung

Als sich meine Tönung vom Dezember herausgewaschen hatte, habe ich zu diesem Produkt gegriffen. Ich war vom Handling und vom Ergebnis recht zufrieden. Allerdings wäscht sich dieses Produkt recht schnell wieder raus.

Haare tönen – meine Tipps

Wähle im Zweifelsfall einen Ton, der deiner Naturfarbe möglichst nahe kommt. Im Zweifelsfall bist du mit einem helleren Ton auf der sicheren Seite.
Du solltest dir beim Tönen mehr als eine Stunde Zeit nehmen. Lege im Vorfeld folgendes bereit:

  • Tönungsmittel
  • Ein altes Shirt, auf das auch mal Farbe tropfen darf
  • Ein sehr altes Handtuch (für den Kopf)
  • Ein altes Handtuch (für die Schultern)
  • Einmalhandschuhe
  • Einen grobzinkigen Kamm und vielleicht auch einen Färbepinsel 
  • mildes Shampoo
  • Haarkur
  • Wecker (Handy)

Manche Anbieter liefern einen Plastikumhang, Handschuhe und Haarpflege mit.

Lese dir vorher die Gebrauchsanweisung durch und halte dich genau daran.
Da eine Tönung keine so gute Abdeckung bietet, solltest du als erstes die Haaransätze behandeln. Wie du dabei vorgehst, ist ein bisschen von dem Auftragssystem deines Produkts abhängig.
Ich handhabe es so, dass ich meine Haare erstmal sehr gut durchkämme und dann auf einer Seite einen sehr tiefen Scheitel ziehe. Von da aus arbeite ich mich über den ganzen Kopf hinweg bis zur anderen Seite. Die Längen und der Hinterkopf kommen dann zum Schluss dran.

Wenn alles schön mit der Tönung bedeckt ist, kämme die alles noch einmal mit einem grobzinkigen Kamm durch, damit die Masse gut verteilt ist und wickle dann das Haar in das ganz alte Handtuch.

Nach der Einwirkzeit knete die Haare noch mal durch und spüle alles ordentlich aus. Danach solltest du noch eine Haarpflege einwirken lassen.

Fertig!

Ansonsten freue ich mich schon, wenn die Friseure wieder öffnen dürfen.

Berühmte letzte Worte

Ich habe gehört, dass es immer wieder vorkommt, dass Friseure heimlich Kund*innen privat bedienen. Oder das sie gebeten werden, dies zu tun.

Ich meine, das geht natürlich gar nicht!

Nicht nur, weil dies Schwarzarbeit ist. Dies läuft wirklich allen Maßnahmen, die zur Eindämmung der Pandemie beschlossen wurden, zuwider. Und je genauer wir uns an diese Regeln halten, umso schneller (und gesünder) haben wir die ganze Angelegenheit überstanden.

Das gilt dann auch für Regeln, die sinnlos erscheinen oder wirklich sinnlos sind.
Und das gilt auch für Profifußballer.

Vorschau auf die nächsten Artikel

Danke, dass ihr euch mit mir durch diesen langen Artikel gekämpft habt! Zur Erholung habe ich am Donnerstag die neue Ausgabe der Coolen Blogbeiträge für euch.

***





Text: Wenn der Haaransatz silbern schimmert – Frisuren im Lockdown ©sabienes-welt.de
Alle Fotos: Wenn der Haaransatz silbern schimmert – Frisuren im Lockdown ©sabienes-welt.de, teilweise unter Verwendung eines kostenlosen Stockfotos von Kristýna Matlachová / Pixabay

Dieser Beitrag hat 14 Kommentare

  1. Ines

    Das Gejammer war 2020 das gleiche. Ich kenne einige, die seit her glücklich aufs Färben verzichten.

    Meine Kurzhaarfrisur ist heute zusammengefallen. Wenn der Lockdown verlängert wird, womit ich rechne, greife ich zur Schere. Ich halte einfach keine Haarpracht auf meinem Kopfe aus.

    Boah, was habe ich neulich jemanden zusammengeschissen, der meinte seine Friseurin nach Hause kommen lassen zu können, weil eine fremde Person ja ins Haus dürfe und im Haushalt ja auch keine Abstandsregeln gelten … das sind die gleichen Menschen, die meinten, Weihnachten an drei Tagen mit drei verschiedenen Gästelisten – natürlich nur die zugelassenen Zahlen – feiern zu müssen. Von der Schwarzarbeit abgesehen, darf man generell auch mal sein Gehirn einschalten und seine persönlichen Bedürfnisse dem Wohl der Gesellschaft unterordnen.

    1. Sabiene

      @Ines: Ich bewundere den Mut aller Frauen, die nun auf das Färben verzichten.
      Und ich bewundere deinen Mut, wenn du dir die Haare selber schneidest!
      Ansonsten: Die Dummheit des Menschen ist bekanntlich unendlich.
      LG
      Sabiene

  2. Shadownlight

    Hey, also die Tipps finde ich super, mein Ansatz ist auch wirklich schon unmöglich :P.
    Liebe Grüße!

    1. Sabiene

      @Shadownlight: Bei deiner Farbe ist das blöd. Das kann ich mir gut vorstellen.
      LG
      Sabiene

  3. Ich töne seit Jahren zu Hause, daher sehe ich derzeit keine Einschränkungen, mit Haare schneiden sieht es da schon anders aus. LG Romy

    1. Sabiene

      @Romy: Du hast vielleicht dieses Ansatzproblem noch nicht so stark. Aber eigentlich ist gegen das selber tönen gar nichts einzuwenden. Früher habe ich das regelmäßig gemacht.
      LG
      Sabiene

  4. Sabine Gimm

    Manche aktivieren sogar schon den Hundefriseur, denn der darf ja arbeiten. Hab ich heute erst gehört. Ich finde, das geht gar nicht. Ich weiß noch nicht, was ich mache, wenn meine Frisur total kippt. Das könnte auch jeden Tag der Fall sein bei meiner Kurzhaarfrisur. Werde dann wohl den Lockenstab zur Hilfe nehmen :)

    Liebe Grüße Sabine

    1. Sabiene

      @Sabine: Hundefriseur? Echt jetzt? Die sind ja nur scharf auf ein Leckerli danach ;-)
      LG
      Sabiene

  5. Liebe Sabiene, bei uns sollten laut gestriger Ankündigung nächste Woche die Frisöre wieder öffnen dürfen – natürlich unter strengen Auflagen. Aber eine Woche ist noch lang und mal sehen, was sich bis dahin noch ergibt. Ansonsten trage ich meine Haare schulterlang und jetzt eben ein bisschen länger, daher also nicht allzu schlimm. Das ist wohl bei Kurzhaarfrisuren ein anderes Thema. Mein Frisör war außerdem bereits in der ersten Lock-Down-Phase im Frühjahr bereits kreativ und hat seine Produkte zum Bestellen und Zuschicken angeboten – wer selbst färben wollte, konnte somit das gleiche Produkt verwenden wie beim eigentlichen Frisörbesuch und laut seiner Aussage ist das sehr gut angenommen worden.
    Hab einen wunderbaren Tag und alles Liebe Gesa

    1. Sabiene

      @Gesa: Ich hätte meinen Vertrauensfrisör beim letzten Termin fragen sollen, ob er mir das Produkt verkauft.
      Eine Woche später war schon Lockdown und ich konnte niemanden erreichen.
      Schön, dass bei die Friseure bald wieder öffnen dürfen. Bei uns geht da wahrscheinlich noch gar nichts.
      LG
      Sabiene

  6. Hallo Sabiene,
    ich hatte meine Haare im letzten Jahr selber gefärbt und könnte sie also dieses Jahr nun auch wieder machen, da ich eine Farbe aus der Drogerie gewählt hatte und es sah gar nicht schlecht aus ;) Da ich ein rot gewählt hatte und es bei mir – rot schwarz wurde. Jetzt sind natürlich die dunklen Ansätze herausgewachsen, muss aber sagen es geht noch und sieht noch gar nicht so schlecht aus, aber an der Länge müsste irgendwann mal was gemacht werden, daher warten und das beste daraus machen ;)
    Danke für Deinen Beitrag ! LG Katrin

    1. Sabiene

      @Katrin: Ich glaube, dass Tönen oder Färben ist gar nicht so schwierig. Aber die Ansätze sauber zu behandeln, ist etwas schwieriger.
      Ich hoffe auch, dass die Friseure bald wieder öffnen können. Die müssen ja auch leben.
      LG
      Sabiene

  7. Christine

    Hahaha, die Männer in der Familie vertrauen uns Frauen leider nicht. XD
    Aber letztlich hatte ich da Glück: ich war kurz vor der Schließung zufällig eh beim Friseur und habe daher noch einen Haarschnitt. Das Grau werden betrifft mich zum Glück noch nicht; aber da kämpfen ja gerade viele. ;)

    1. Sabiene

      @Christine: Mit meinem Haarschnitt habe ich auch weniger Probleme. Wobei die kaputten Spitzen auch mal geschnitten werden könnten.
      Aber ewig kann es ja nicht mehr dauern, bis die Friseure wieder öffnen können.
      LG
      Sabiene

Schreibe einen Kommentar