Die Ernte des Bösen (Cormoran Strike Band 3) von Robert Galbraith

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Literatur
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:23. Januar 2021
  • Lesedauer:4 min Lesezeit

*Dieser Artikel enthält Amazonlinks*

ernte des bösen galbraith buchcover
Die Ernte des Bösen – Cormoran Strike, Band 3

Eigentlich sollte die Sekretärin Robin Ellacott voller Freude ihre bevorstehende Hochzeit vorbereiten. Aber sie liegt im Dauerstreit mit ihrem Verlobten. Dieser kann es immer noch nicht akzeptieren, dass sie freiwillig für ein schlechtes Gehalt für den Privatdetektiv Cormoran Strike arbeitet. Dann wird ihr per Kurier ein Paket ins Büro geliefert, dessen Inhalt aus einem abgetrennten Frauenbein besteht.
Zu wem hat dieses Körperteil einst gehört? Und vor allen Dingen: Wer ist der bestialische Täter?
Cormoran Strike fallen gleich mehrere Kandidaten ein, die er vor Jahren als ziviler Ermittler der Militärpolizei hinter Gitter gebracht hat – zum Teil mit einem Umweg über das Krankenhaus.
Zum Kreis der Verdächtigen gehört aber noch sein über alle Maßen verhasster Stiefvater, den er nach wie vor am Tod seiner Mutter verantwortlich sieht. 

Aber dieser Vorfall wird kein Einzelfall bleiben und Cormoran und Polly stehen unter großem Druck.

Robert Galbraith

Inzwischen dürfte hinreichend bekannt sein, das hinter diesem Pseudonym die Erfolgsautorin Joanne K. Rowling steckt. Also lassen wir die Vorstellungsrunde.

Meine Meinung zu „Die Ernte des Bösen“

In diesem dritten Band tritt Robin Ellacott als Assistentin ihres naturgewaltigen Chefs weiter in den Vordergrund. Sie zeigt sich mutig, unabhängig und voller guter Ideen zur weiteren Ermittlungsarbeit und agiert zum Schluss sogar auf eigene Faust – was sich dann letztendlich als eine schlechte Idee herausstellt. 
Aber die gesamte Detektivarbeit ist mühseelig und ebenso könnte sich auch der Lesegenuss gestalten.
Aber Rowling-Galbraith gelingt es immer wieder, den Leser bei der Stange zu halten, in dem sie von den verschiedensten hoffnungslosen, brutalen, aber auch makabren Lebenssituationen und -geschichten berichtet. Stellenweise kommt der Täter mit seiner abstrusen Gedankenwelt zu Wort. Dennoch bleibt er bis zum Schluss dem noch so scharf kombinierenden Leser, sowie der oben genannten Ermittlermannschaft unbekannt.

Zwischendurch kann man sich über das Wirken der amerikanischen Rockband Blue Öyster Cult informieren, die ich bislang nur dem Namen her kannte. Weiterhin lernt man etwas über eine psychische Störung namens BIID der „Körper-Integritäts-Störung“. Betroffen davon sind Menschen, die sich wünschen, dass ihnen ein Körperteil amputiert wird.
Zwischen den Verlobten Ellacott und Strike knistert es zunehmend – unpraktisch, wenn man eigentlich vor hat, seinen langjährigen Freund zu heiraten.

Fazit:

Ein guter Krimi endet natürlich immer mit einer Überraschung. Die erste Überraschung, die Aufdeckung der Identität des Täters fand ich ein wenig überzogen. Die ansonsten eigentlich recht lebensnahe Geschichte sackt hier ein wenig in das Reich des Unwahrscheinlichen.
Die zweite Überraschung ist ein echter Cliffhanger und lässt mich schon ganz stark auf einen 4. Band hoffen.

Fazit: Einmal mehr ist es der Autorin gelungen, mich über fast 700 Seiten hinweg mit größter Spannung zu unterhalten!

Weitere Informationen:

Im Moment gibt es aus der Cormoran-Strike-Reihe ganze drei Bände und wie gesagt bibbere ich schon dem Tag entgegen, an dem weitere dazu kommen. Meine Rezensionen zu den anderen Bänden findet ihr hier:

Ab August 2017 startet die BBC unter dem Namen „Strike“ eine TV-Serie mit Tom Burke als Cormoran Strike. Dabei sollen alle drei Bände verarbeitet worden sein. Wir dürfen gespannt sein, ob es auch eine deutsche Version geben darf und ob sie dann statt dem unendlichen Inspektor Barnaby ausgestrahlt werden wird.

Bibliografisches zu „Die Ernte des Bösen“:

Spannung hoch drei: Die Ernte des Bösen von Robert Galbraith (Joanne K. Rowling)
Bibliografisches von dem Buch „Die Ernte des Bösen“
  • Titel: Die Ernte des Bösen (Cormoran Strike 3)
  • Originaltitel: Career of Evil (Cormoran Strike 3)
  • Autor: Robert Galbraith
  • Übersetzung: Wulf Bergner, Christoph Göhler, Kristof Kurz
  • Gebundene Ausgabe: 672 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Verlag (26. Februar 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10 : 3734104092
  • ISBN-13 : 978-3734104091
  • Preis Stand Januar 2021: 9,99 Euro (Kindle), 9,99 Euro (Taschenbuch) 13,99 Euro (Gebundene Ausgabe), 19,49 € (MP3 CD, gelesen von Dietmar Wunder)
  • Bestelllink Amazon

(Alle Angaben ohne Gewähr)

***

Seid ihr inzwischen auch schon Fans von dieser Krimireihe?

***

Mit dieser Rezension beteilige ich mich an Daggis Buchchallenge 2016, Aufgabe 12: Lese ein Buch mit einem Gebäude oder Bauwerk auf dem Cover (Nachtrag: In dieser Neuauflage ist das Cover geändert worden)

 

***





Hinweis: Dieser Artikel erschien ursprünglich auf meinem Blog Sabienes Traumwelten.
Text: Die Ernte des Bösen (Cormoran Strike Band 3) von Robert Galbraith ©sabienes-welt.de
Alle Fotos: Die Ernte des Bösen (Cormoran Strike Band 3) von Robert Galbraith ©sabienes-welt.de

Zusammenfassung
Die Ernte des Bösen (Cormoran Strike Band 3) von Robert Galbraith
Titel
Die Ernte des Bösen (Cormoran Strike Band 3) von Robert Galbraith
Beschreibung
Die Ernte des Bösen von Robert Galbraith (Joanne K. Rowling) ist der dritte Band der Comoran Strike Reihe, natürlich wieder mit Robin Ellacott an seiner Seite
Autor

Schreibe einen Kommentar