Hier findet ihr Rezensionen zu manch einem Roman, den ich gelesen habe. Sachbücher und Ratgeber werden mit gesonderten Schlagwörtern versehen.

Das Geheimnis von Zimmer 622 – Ein Roman von Joël Dicker

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Literatur
  • Beitrags-Kommentare:3 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:26. März 2021
  • Lesedauer:6 min Lesezeit

*Dieser Artikel enthält Amazonlinks* Was ist in Zimmer 622 passiert? Der Erfolgsautor Joël Dicker freut sich auf eine erholsame Zeit in einem Luxushotel in den Schweizer Alpen. Gleich bei seiner Ankunft fällt ihm auf seinem Stockwerk eine Merkwürdigkeit auf. Denn dort finden sich zwar die Zimmernummern 621 und 623; aber es fehlt offensichtlich das Zimmer 622. Dafür hängt an einer Tür die Zahl 621a. An der Hotelbar lernt er die muntere Engländerin Scarlett Leonas kennen. Mit ihrer Hilfe versucht er, diesem Geheimnis auf die Spur zu kommen, um daraus eine Geschichte zu ersinnen. Bei ihren Recherchen stoßen die beiden auf Vorkommnisse, die vor einigen Jahren in der Genfer Bankenwelt ihren Anfang nahmen. Um dann hier, im noblen Palace de Verbier ihr blutiges Ende zu finden. Der Autor Joël Dicker Joël Dicker, Jahrgang 1985, kommt aus Genf, dem französischen Teil der Schweiz. Er studierte ein Jahr lang Schauspielerei in Paris und später Jura in Genf. Während seines Studiums begann…

Weiterlesen Das Geheimnis von Zimmer 622 – Ein Roman von Joël Dicker

Vaters Wort und Mutters Liebe – Ein Roman von Nina Wähä

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Literatur
  • Beitrags-Kommentare:6 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:23. Februar 2021
  • Lesedauer:7 min Lesezeit

*Dieser Artikel enthält Amazonlinks* Vaters Wort ... Annie Toimi hat ihren Koffer gepackt. Sie macht sich auf zu einer langen beschwerlichen Reise zu ihrer Familie ins finnische Tornedal. Sie ist schwanger mit einem Kind, dass sie vielleicht nicht will. Von einem Mann, den sie vielleicht nicht liebt. Sicher weiß sie aber, was sie am Ziel ihrer Reise erwarten wird: ein konfliktbeladenes Weihnachtsfest. Denn schließlich bergen elf Geschwister eine Menge Sprengstoff. Die Atmosphäre in ihrem Elternhaus ist eine Katastrophe. Ihre Mutter ist lieb und fürsorglich. Aber der Vater ist ein unfreundlicher, bösartiger, misanthropischer Kauz, für den seine Kinder lediglich billige Arbeitskräfte darstellen. Und Vaters Wort gilt - selbst, wenn seine Worte nicht besonders schön sind. Und es kommt, wie es kommen muss. Einer der jüngeren Brüder verbrüht sich an einem Waschkessel so schwer, dass er in Begleitung seiner Mutter ins Krankenhaus muss. Und die Geschwister schmieden einen folgenschweren Plan. Die Autorin Nina Wähä Die Schwedin Nina Wähä, Jahrgang 1979…

Weiterlesen Vaters Wort und Mutters Liebe – Ein Roman von Nina Wähä

Das Kind in mir will achtsam morden von Karsten Dusse

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Literatur
  • Beitrags-Kommentare:13 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:23. November 2020
  • Lesedauer:5 min Lesezeit

Das Kind in mir ist manchmal ein ziemlicher Rotzbengel Dank seines Achtsamkeitstrainers Joschka Breitner ist Rechtsanwalt Björn Diemel nun kommisarischer Leiter zweier Mafia-Clans (Siehe Band 1 Achtsam morden). Denn Dragan (Mafiaboss 1) kam in einem überhitzten Kofferraum äußerst achtsam zu Tode, gilt aber offiziell als untergetaucht. Und Boris (Boss 2) wird im Heizungskeller des von Diemel übernommenen Kindergarten gefangen gehalten. Eigentlich könnte sich unser Held nun auf die Rettung seiner angeschlagenen Ehe und auf seine Tochter Emily konzentrieren. Aber nach einem unlöblichen Vorfall während eines Familienurlaubs schickt ihn seine Frau Katharina einmal wieder in die Therapie. Dort stellt er fest: "Das Kind in mir will achtsam morden!" Und hat dazu auch noch ziemlich kreative Ideen. Karsten Dusse zweiter achtsamer Roman Den Autor Karsten Dusse habe ich euch bereits bei der Rezension des Vorgängers "Achtsam morden" vorgestellt. Den vorliegenden zweiten Band wollte ich ursprünglich gar nicht lesen, weil ich befürchtete, enttäuscht zu werden. Doch zahlreiche Empfehlungen anderer Buchblogger und…

Weiterlesen Das Kind in mir will achtsam morden von Karsten Dusse

Achtsam morden – Ein außergewöhnlicher Roman von Karsten Dusse

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Literatur
  • Beitrags-Kommentare:10 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:5. November 2020
  • Lesedauer:5 min Lesezeit

*Dieser Artikel enthält Amazonlinks* Der Strafverteidiger Björn Diemel hat sich erfolgreich auf die „Bäh-Mandanten“ seiner Kanzlei spezialisiert. Das bedeutet in seinem Fall, dass er rund um die Uhr für den Großkriminellen Dragan Sergowicz zuständig ist. Seine Frau Katharina zwingt ihn, ein Achtsamkeits-Seminar bei Joschka Breitner zu belegen. Denn um ihre Ehe und ihr Familienleben ist es wirklich schlecht bestellt. Anfänglich voller Widerstand zeigen die Unterweisungen seines Therapeuten Früchte. Björn gelingt es, feste Zeitinseln zu etablieren, die er mit seiner kleinen Tochter Emily verbringt. Als Dragan sich anschickt, ihm in eine solche Zeitinsel zu grätschen, entledigt er sich voller Achtsamkeit seines anspruchsvollen Mandanten. Dabei stellt er fest: „Achtsam morden“ ist gar nicht so schwer! Karsten Dusse Karsten Dusse (Dusse spricht man Düss) ist Jahrgang 1973 und arbeitet als Rechtanwalt für Miet- und Eigentumsrecht. Durch seine Studentenjobs beim Fernsehen bekam er einen guten Kontakt zur Medienbranche. Inzwischen trat er in verschiedenen Sendungen auf und ist als Autor für diverse Fernsehformate…

Weiterlesen Achtsam morden – Ein außergewöhnlicher Roman von Karsten Dusse
Das Leben von unten gesehen – Ein Roman von Dimitri Verhulst
Das Leben von unten gesehen - Grotesk, komisch, tragisch

Das Leben von unten gesehen – Ein Roman von Dimitri Verhulst

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Literatur
  • Beitrags-Kommentare:2 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:30. Juli 2020
  • Lesedauer:5 min Lesezeit

*Dieser Artikel enthält Amazonlinks* Zeit ihres Lebens war Liliya Dimova eine Verehrerin der schönen Künste und eine hingebungsvolle Muse in Künstlerkreisen. Und das war die meiste Zeit gar nicht so einfach. Denn ihre Heimat Bulgarien gehörte zu den treuesten Vasallenstaaten der UdSSR. Und als Kunst, besonders als Literatur wurden nur systemkonforme Werke geduldet. Das musste auch ihr Mann, der einst so vielversprechende Schriftsteller Anton Tscherkesow bitter und am eigenen Leib erfahren. Seither pflegt er einen tiefen Hass auf den hochgelobten sowjetischen Schriftsteller und Nobelpreisträger Michail Scholochow. Nebenher züchtet er „Kackonauten“, um mit ihrer Hilfe die Denkmäler von Sofia zu beschmutzen. Aber auch Liliya hat ihre kleinen Fluchten. Sie gründet mit ein paar Frauen den Club der „Freundinnen des Fischfangs“, mit dem Ziel, die „Schönheit des Vögelns“ zu fördern. Dimitri Verhulst Der flämische Schriftsteller Dimitri Verhulst, Jahrgang 1972, wuchs in etlichen Kinderheimen und bei Pflegeeltern auf. Nach mehreren Jobs veröffentlichte er 1999 seinen ersten Roman. Eine Aufarbeitung seiner Kindheitserlebnisse…

Weiterlesen Das Leben von unten gesehen – Ein Roman von Dimitri Verhulst
Kleine Stadt der großen Träume – Ein Roman von Fredrik Backman
Eine kleine Stadt und ihr Verein

Kleine Stadt der großen Träume – Ein Roman von Fredrik Backman

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Lifestyle
  • Beitrags-Kommentare:2 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:2. Juli 2020
  • Lesedauer:5 min Lesezeit

*Dieser Artikel enthält Amazonlinks* Die kleine Stadt Björnstadt hat schon bessere Zeiten erlebt. Früher, als hier mitten in den dunklen Wäldern Schwedens noch die einheimische Wirtschaft florierte, war man noch wer. Jetzt sorgt lediglich der örtliche Eishockeyverein für den Stolz und Zusammenhalt der Einwohner. Alle Hoffnungen liegen dabei auf der erfolgsversprechenden Juniorenmannschaft. Die jungen Spieler sollen ganz Schweden zeigen, aus welchem Holz die "Bären" von Björnstadt wirklich geschnitzt sind. Aber dann wird vor dem entscheidenden Finale ein Mädchen vergewaltigt und der ganze Ort teilt sich in zwei Lager. Wem wird geglaubt? Auf welche Seite sollte man sich stellen? Und was ist wichtiger: der Sieg der Mannschaft oder das Leben eines jungen Menschen? Fredrik Backman Fredrik Backman, Jahrgang 1981 wuchs in Helsingborg auf. Nach seinem abgebrochenen Studium der Religionswissenschaft arbeitete er in verschiedenen Jobs, bis er sich dem Schreiben von Romanen zuwandte. Seit seinem größten Erfolg "Ein Mann namens Ove" ist er auch aus der internationalen Literaturszene nicht mehr…

Weiterlesen Kleine Stadt der großen Träume – Ein Roman von Fredrik Backman

Die Frau im Musée d’Orsay – Ein Roman von David Foenkinos

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Literatur
  • Beitrags-Kommentare:9 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:22. April 2020
  • Lesedauer:5 min Lesezeit

*Dieser Artikel enthält Amazonlinks* Was veranlasst einen angesehenen Hochschulprofessor für Kunstgeschichte eine Stelle als Wärter im berühmten Musée d'Orsay anzutreten? Die Personalchefin des Museums, Mathilde Mattel wird aus dem Kunstprofessor Antoine Duris nicht schlau - und stellt ihn trotdem ein. Nun passt er auf die Werke des Künstlers Amedeo Modigliani auf und spricht manchmal manchmal mit ihnen. Mathilde findet an dem schweigsamen Mann Gefallen und es gelingt ihr, sein Vertrauen zu gewinnen. Dann nimmt er sie mit. In seine Heimatstadt Lyon. Wo alles, was ihm Kummer bereitet, seinen Anfang nahm. Zum Beispiel das Ende seiner langjährigen Beziehung mit Louise und die unsaubere Affäre mit der Angestellten Sabine. Aber ganz besonders beschäftigt ihn der dramatische Tod von Camille. Sie war die begabteste Kunststudentin ihres Jahrgangs. Und er fühlt sich in einer besonderen Weise für ihren Tod verantwortlich. Der Autor David Foenkinos David Foenkinos, Jahrgang 1974 studierte an der Pariser Sorbonne Literatur und Musik. Zu seinen bekanntesten Werken dürfte der…

Weiterlesen Die Frau im Musée d’Orsay – Ein Roman von David Foenkinos