Rezensionen von Büchern, oft Krimis und Thriller, aber auch Romane oder Sachbücher nach Art des Hauses. Das heißt: immer ehrlich, auch wenn es weh tut!

RIP – Ein Thriller aus Island von Yrsa Sigurdardóttir

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Literatur
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:27. Mai 2020
  • Lesedauer:5 min Lesezeit

*Dieser Artikel enthält Amazonlinks* Mitten im vorweihnachtlichen Reykjavík werden zwei Teenager entführt und kurze Zeit später grausam ermordet aufgefunden. Die beiden, ein Junge und ein Mädchen, gingen auf verschiedene Schulen, hatten keinerlei Kontakt zueinander und keine gemeinsamen Freunde. Aber einen Umstand haben sie doch gemein: Der Täter verschickt über den Instant-Messaging-Dienst Snapchat Handyfotos ihres Martyriums an die Freunde auf ihrer jeweiligen Freundesliste. Da die ersten Ermittlungen im schulischen Bereich und im Freundeskreis der Opfer stattfinden, holt sich der Ermittler Hulda einmal wieder die Kinder- und Jugendpsychologin Freyja mit ins Boot. Wie üblich bei solchen Gelegenheiten ist diese von der Zusammenarbeit mit dem Macho nicht besonders begeistert. Und da der Täter seine Opfer mit den Nummern zwei und drei versehen hat, stellt sich allen an der Ermittlung Beteiligten die Frage: Wer ist das Opfer Nummer eins? Die Autorin Yrsa Sigurdardóttir Die isländische Krimiautorin hier habe ich mit ihrer Krimireihe rund um die Rechtsanwältin Þóra Guðmundsdóttir kennen und lieben gelernt.…

WeiterlesenRIP – Ein Thriller aus Island von Yrsa Sigurdardóttir

Der Gesang der Flusskrebse – Ein Roman von Delia Owens

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Literatur
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:18. August 2020
  • Lesedauer:5 min Lesezeit

*Dieser Artikel enthält Amazonlinks* In den Marschlanden von North Carolina, 1952. Die kleine Kya ist gerade einmal sechs Jahre alt, als ihre Mutter die Familie verlässt. Als kurze Zeit später ihre Geschwister davon laufen, ist sie mit ihrem alkoholkranken und aggressiven Vater alleine. Sie leben mehr schlecht als recht von seiner kleinen Invalidenrente in einer Holzhütte mitten in der Marsch - die Niederungen zwischen dem Atlantik und dem Festland. Irgendwann macht sich auch der Vater aus dem Staub und Kya steht ganz alleine da. Ohne Familie, ohne Schulbildung und ohne Geld. Aber sie schlägt sich durch. Mit dem Verkauf von gesammelten Muscheln verdient sie sich ein bisschen Geld, bringt sich selber bei, zu angeln und mit dem Boot zu fahren. Und ihre Marsch, die Lagune und die Sandbänke kennt sie bald wie ihre Westentasche. Und sie weiß bald mehr über die Flora und Fauna in diesem Gebiet, als mancher Erwachsener. Aber als das Marschmädchen (oder Marschschlampe, wie manche…

WeiterlesenDer Gesang der Flusskrebse – Ein Roman von Delia Owens

Morduntersuchungskommission – Ein Kriminalroman von Max Annas

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Literatur
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:18. August 2020
  • Lesedauer:7 min Lesezeit

*Dieser Artikel enthält Amazonlinks* Die Deutsche Demokratische Republik im Jahre 1983. Oberleutnant Otto Castorp ist mit Leib und Seele Ermittler bei der Morduntersuchungskommission in Gera. Nach Feierabend geht er zum Fußball, trifft sich mit seinen Kollegen auf ein Bier oder verbringt seine Zeit mit seiner Frau und den drei Kindern. Er findet sogar genügend Zeit für nette Schäferstündchen mit Marion, seiner heimlichen Geliebten. Er und seine Kollegen haben keinen großen Stress. Denn nach offizieller Lesart kann es im Sozialismus derartige Verbrechen, wie man sie aus dem Westen hört, gar nicht geben. Dann wird an einer Bahnstrecke ein übel zugerichteter Toter entdeckt. Es handelt sich dabei um die sterblichen Überreste von Teo Macamo, ein sogenannter Vertragsarbeiter aus Mosambik. Die Ermittlungen müssen aus Gründen der Staatsräson verdeckt erfolgen und werden aus den gleichen Gründen ein wenig später eingestellt. Doch Otto Castorp gibt nicht auf und ermittelt eigenmächtig in dem nun als "Arbeitsunfall" titulierten Mord. Dabei kommt er einer Gruppe von…

WeiterlesenMorduntersuchungskommission – Ein Kriminalroman von Max Annas
Read more about the article Spreemörder – Ein Berlinkrimi von Sandra Hausser [Rezension]
Spreemörder - Ein neuer Krimi von Sandra Hausser

Spreemörder – Ein Berlinkrimi von Sandra Hausser [Rezension]

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Literatur
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:10. April 2020
  • Lesedauer:6 min Lesezeit

*Dieser Artikel enthält Amazonlinks* Ein grausiger Fund von Leichenteilen in der Spree hält die Berliner Kripo in Atem. Mehr, als dass es sich bei den Opfern um junge Frauen handelt, kann bei der Obduktion nicht ermittelt werden. Angesichts der Ausführung der Amputationen vermutet die Rechtsmedizin, dass es sich bei dem Täter um einen Profi (Chirurg? Metzger? Beides?) handeln könnte. Aber auch die Berliner Polizei hat alle Hände voll zu tun. Ein Obdachloser meldet seinen Kumpel Fiete als vermisst; genauso wie ein Psychotherapeut seine Sekretärin als abgängig beklagt. Und eine Privatdektivin befindet sich unversehens in großer Gefahr. Nistwerder, ist eine kleine Insel im Tegeler See mit einer Laubenkolonie fern vom Trubel der Großstadt Berlin. Zufällig werden dort die Überreste eines Verbrechens entdeckt, dass noch aus der Zeit des Dritten Reichs stammt. Samt einem möglicherweise extrem tödlichen Virus. Plötzlich weisen all diese Vorkommnisse auf einen einzigen Täter hin und die Presse bezeichnet ihn als den Spreemörder! Aber um wen handelt…

WeiterlesenSpreemörder – Ein Berlinkrimi von Sandra Hausser [Rezension]

Something in the Water – Ein Thriller von Catherine Steadman

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Literatur
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:26. April 2020
  • Lesedauer:6 min Lesezeit

*Dieser Artikel enthält Amazonlinks* Sie sind smart, gut aussehend und schwer verliebt. Das gemeinsame Glück von Erin und Mark scheint perfekt. Der einzige Wermutstropfen ist der Umstand, dass Mark gerade seinen Job als Investmentbanker verloren hat. Und Erin hofft mit einer Reportage über Häftlinge auf ihren Durchbruch als Dokumentarfilmerin. Während ihrer Flitterwochen wollen sie es sich aber einmal so richtig gutgehen lassen. Und das Idyll in einem Luxusresort auf Bora Bora ist wie dafür geschaffen.  Eines Tages entdecken sie während einer Bootstour eine Reisetasche im Wasser. Niemand scheint sie zu gehören und trotz aller Bedenken schauen sie nach, was sich darin befindet. Das hätten sie vielleicht nicht tun sollen. Denn der Besitzer wartet schon dringlichst auf den Inhalt. Und im Leben von Erin und Mark wird nichts mehr so sein, wie es früher einmal war. Catherine Steadman Catherine Steadman, Jahrgang 1987 könnte einigen von euch in der Rolle der Mabel Lane Fox in der Serie Downtown Abbey bekannt…

WeiterlesenSomething in the Water – Ein Thriller von Catherine Steadman

Eisrot – Ein Thriller aus Grönland von Mads Peder Nordbo

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Literatur
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:18. August 2020
  • Lesedauer:6 min Lesezeit

*Dieser Artikel enthält Amazonlinks* Nach einem schweren Schicksalsschlag zieht der dänische Journalist Matthew Cave nach Grönland. Er arbeitet nun als Redakteur für eine Tageszeitung in der Hauptstadt Nuuk. Gleich in den ersten Wochen wird er mit dem Pressefotograf Malik ins ewige Eis geschickt. Dort wurde auf einem Gletscher eine mumifizierte Leiche entdeckt. Handelt es sich vielleicht um den Leichnam eines der geheimnissvollen Nordmänner, Wikinger? Ein nordischer Ötzi? Die beiden wittern die Story ihres Lebens. Aber am nächsten Tag ist der Leichnam verschwunden. Der wachhabende Polizist wird fachgerecht ausgeweidet und gehäutet aufgefunden. Die ehemals heiße Story wird auf Eis gelegt. Mehr aus Langeweile beginnt Matthew über einen Fall aus dem Jahr 1973 zu recherchieren. Damals verschwanden mehrere junge Mädchen aus Inuit-Familien. Die Verbrechen konnten niemals aufgeklärt werden. Gemeinsam mit der wilden und geheimnisvollen Inuit-Frau Tuuparnaq endeckt er den Zusammenhang mit verschwundenen Mädchen und dem Toten aus dem Gletscher. Er stößt auf ein Verbrechen, dass sich bis in die höchsten…

WeiterlesenEisrot – Ein Thriller aus Grönland von Mads Peder Nordbo

Die Farbe von Milch – Ein außergewöhnlicher Roman von Nell Leyshon

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Literatur
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:15. März 2020
  • Lesedauer:5 min Lesezeit

*Dieser Artikel enthält Amazonlinks* Marys Haare haben die Farbe von Milch. Das Bauernmädchen kennt nur harte Arbeit - tagein, tagaus. Auf der Farm ihrer Eltern werden sie und ihre drei Schwestern dazu angehalten, ja keinem Müßiggang nachzugehen. Bei Ungehorsam drohen Schläge, gute Worte oder Lachen gibt es kaum. Um einen Esser weniger zu haben, schickt sie ihr Vater zum Dorfpfarrer Mister Graham, um dort als Dienstmädchen zu arbeiten. Dessen Ehefrau ist schwer krank und benötigt Pflege und Gesellschaft. Mary kommt in eine ihr fremde Welt. Denn in dem Pfarrhaus gibt es Bücher und Uhren! Außerdem erfährt das gewitzte junge Mädchen erstmals so etwas wie Anerkennung. Als die Ehefrau stirbt, ist Mary plötzlich mit ihrem Lohnherren Mister Graham alleine. Er bringt ihr, die niemals eine Schule besucht hat, Lesen und Schreiben bei. Aber nichts ist umsonst. Die Autorin Nell Leyshon Nell Leyshon, Jahrgang 1962, ist eine britische Dramatikerin und Autorin. Ihr erster Roman Black Dirt erfuhr im englischsprachigen Raum…

WeiterlesenDie Farbe von Milch – Ein außergewöhnlicher Roman von Nell Leyshon