lifestyle
Der Begriff Lifestyle ist ja zugegeben sehr ungenau und leider inzwischen überpräsent.
Ich habe ihn aber trotzdem aufgenommen, weil hier alles reinkommt, was (außer Gesundheit, Fitness, Literatur, Reisen usw.) das Leben schöner macht. Zum Beispiel findet ihr hier Artikel über Filme, Kultur, Mode, Shoppingtipps und Schönheit, aber auch Themen wie Minimalismus, Capsule Wardrobe oder Zero Waste.
Und das ist ja schon mal eine ganze Menge!

Zero Waste – Sieben einfache Maßnahmen zur Müllvermeidung

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Lifestyle
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:15. März 2020
  • Lesedauer:5 min Lesezeit

*Dieser Artikel enthält Amazonlinks* Einer meiner liebsten Aufgaben bei der Minimalismus Challenge war tatsächlich der Gedanke, wie ich meinen täglichen Müll reduzieren könnte. Dem im Moment sehr populären Gedanken des „Zero Waste“ – also „Null Müll“ steht für mich natürlich eine gewisse Alltagstauglichkeit entgegen. Dennoch finde ich es erschreckend, dass mein Mann und ich nach dem (wenn auch partiellen) Auszug der Kinder fast genauso viel Plastikmüll produzieren, wie zuvor. Ich habe mir deswegen sieben Maßnahmen überlegt, die selbst ich im Dauerstress mit Beruf, Haushalt und persönlicher Faulheit erledigen könnte. Zero Waste und die Alltagstauglichkeit Um es noch mal klarzustellen: Es geht mir nicht darum, den jährlichen Restmüll so zu reduzieren, dass er in ein Marmeladenglas passen würde.  Denn auch wenn ich die Bemühungen von Wasteland Rebel sehr beeindruckend finde, ist mir das dann doch alles viel zu aufwendig. Außerdem sind unsere Ausgangsbedingungen ganz anders. Zum Beispiel müssten wir für den nächsten „Unverpackt-Laden“ mehr als 50 Kilometer fahren und…

Weiterlesen Zero Waste – Sieben einfache Maßnahmen zur Müllvermeidung
7 Fehler beim BH-Kauf, die ihr unbedingt vermeiden solltet!
Wetten, dass du beim BH-Kauf mindestens einen dieser Fehler schon mal gemacht hast?

7 Fehler beim BH-Kauf, die ihr unbedingt vermeiden solltet!

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Lifestyle
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:12. August 2020
  • Lesedauer:5 min Lesezeit

Zu diesem Artikel über die möglichen Fehler beim BH-Kauf hat mich die Draufgängerin inspiriert. Allerdings ging es bei ihr um Schuhe und um die Tatsache, dass 20 Prozent aller Frauen zu kleine Schuhe tragen. Diese Zahl an sich wäre eigentlich schon schlimm genug. Aber laut einer Statistik tragen rund 80 Prozent aller Frauen nicht nur zu kleine Schuhe, sondern auch den falschen BH. Um diesem Martyrium zu entgehen, habe ich mich heute mit den häufigsten Fehlern beim BH-Kauf befasst. Fehler beim BH-Kauf Dann legen wir mal gleich los, denn ich habe zu diesem Thema einiges zusammengetragen: 1. Das Körbchen-Klischee Körbchen gibt es in den Größen A, B, C, D, E, F und höher. Was viele von uns gar nicht wissen ist, dass die Körbchengröße in der Relation mit dem Brustumfang steht. Die BH-Größe 85F hat also viel kleinere Cups, als beispielsweise 70F, obwohl da der gleiche Buchstabe steht. 2. Der BH ist zu groß Vielleicht ist bei euch…

Weiterlesen 7 Fehler beim BH-Kauf, die ihr unbedingt vermeiden solltet!

Minimalismus Challenge – 30 Tage Leichtigkeit und Achtsamkeit

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Lifestyle
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:1. August 2020
  • Lesedauer:3 min Lesezeit

Ich gebe es einmal ganz offen zu: Die Idee einer Minimalismus Challenge ist gar nicht so neu. Erst kürzlich habe ich einen Artikel aus dem Jahr 2015 auf einem US-amerikanischen Blogetwas gelesen, in dem eine ähnliche Aktion beschrieben wurde. Aber der Minimalismus als solches ist es ja auch nicht so neu, wenn man ihn als eine neumodische Variante von Frühjahrsputz, Aufräumen und/oder Ausmisten sieht. Das hat nämlich unsere Omi auch praktiziert. Auf jeden Fall fühle ich mich motiviert, dies einmal auszuprobieren. Und irgendwie hoffe ich, dass ich euch nun mitreißen kann! Was bedeutet für mich "Minimalismus Challenge"? Es geht mir nicht darum, den Jahresmüll auf das Volumen eines Schraubglases zu reduzieren, denn das halte ich für die wenigsten Haushalte für unpraktikabel. Auch wenn es schon eine Überlegung wert ist, wie man seinen Müll reduzieren könnte. Ich will auch nicht 30 Tage lang sämtliche Ecken nach Dingen durchsuchen, die ich wegschmeißen könnte - auch wenn das Ausmisten mit dazu…

Weiterlesen Minimalismus Challenge – 30 Tage Leichtigkeit und Achtsamkeit

Gesichtsreinigung einmal anders: Umweltfreundlich von nu:ju

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Lifestyle
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:26. März 2020
  • Lesedauer:4 min Lesezeit

*Dieser Artikel enthält Werbelinks* Abend für Abend findet in vielen Badezimmern der westlichen Industrienationen das gleiche Ritual statt: Frauen waschen sich ihr Gesicht, entfernen dabei Makeup, Schweiß, Fettfilm und Schadstoffe aus der Luft von ihrer Haut. Dabei benötigen sie unterschiedliche Utensilien. Von Wattepads über feuchte Reinigungstücher bis hin zum oldfashioned Waschlappen ist hier alles dabei, das Gleiche gilt auch für die Reinigungsmittel. Warum man diese Säuberungsaktionen einmal überdenken sollte, erzähle ich euch in diesem Artikel. Wie reinige ich mein Gesicht? Ich verwende zur Gesichtsreinigung eine Reinigungsmilch, einen Waschlappen und warmes, sowie kaltes Wasser und bislang habe ich damit auch alles runterbekommen. Von Wattepads halte ich gar nichts, obwohl mir jüngst meine Mary-Kay-Beraterin da sehr ins Gewissen hat reden wollen. Früher verwendete ich auch noch feuchte Reinigungstücher, weil die meine Haut so schön erfrischen. Aber die gewöhne ich mir gerade ab. Warum? Die Umweltkatastrophe am Waschbecken Tatsächlich findet bei den allabendlichen Reinigungsritualen eine kleine Umweltkatastrophe am Waschbecken statt. Wattepads…

Weiterlesen Gesichtsreinigung einmal anders: Umweltfreundlich von nu:ju

Mein Geheimrezept für den weltbesten Kaiserschmarrn der Welt

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Lifestyle
  • Beitrags-Kommentare:2 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:22. April 2020
  • Lesedauer:4 min Lesezeit

*Dieser Artikel enthält Amazonlinks* Ich weiß ja nicht, was ihr gerade macht. Aber vielleicht steht ihr im Moment bereits verzweifelt in eurer Küche und wisst nicht, was ihr heute kochen sollt? Falls ihr noch ein paar (können auch ein paar mehr) Eier übrig haben solltet, dann wäre dieser Kaiserschmarrn vielleicht die Lösung all eurer Probleme. Denn es handelt sich um den besten der Welt Mein Geheimrezept für den weltbesten Kaiserschmarrn der Welt Ihr braucht für vier Personen als Hauptspeise: 8 Eier 200 g Mehl (ich verwende mindestens zur Hälfte Dinkelmehl) 500 ml Milch 200 g Quark 60 g Butter 60 g Zucker echte Vanille Rosinen - wenn man will 1 Prise Salz Öl für die Pfanne Außerdem benötigt ihr ein Rührgerät, zwei Schüsseln eine große Pfanne und eine ofenfeste Auflaufform (zum Beispiel den Glasdeckel vom Bratentopf) Jetzt geht's los: Als erstes bringt ihr die Butter zum Schmelzen und lässt sie wieder ein bisschen abkühlen In der Zeit trennt…

Weiterlesen Mein Geheimrezept für den weltbesten Kaiserschmarrn der Welt

Feuerwerk an Silvester ➚ Warum ich gegen die private Silvesterknallerei bin

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Lifestyle
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:29. November 2020
  • Lesedauer:4 min Lesezeit

Silvester 2010 in Berlin. Aus den Plattenbauten in Lichtenberg schmeißen bereits am Vortag die Bewohner wahllos Silvesterraketen auf die Straße. Ein Knaller erwischte meinen Mann breitseits, so dass er später ein halbes Jahr lang mit einem Tinnitus kämpfen musste.Silvester 2017 auf der Insel Amrum. Wir stehen vor der Dorfkirche in Nebel und halten Wunderkerzen in den dunklen Nachthimmel. Bei Glockenläut prostet man unbekannten Menschen mit mitgebrachtem Sekt zu. Und nun ratet mal, welches Silvester uns am besten gefallen hat?Ein Feuerwerk an Silvester ist etwas Schönes, Erhabenes und gehört einfach dazu. Aber die private Silvesterknallerei sollte endlich verboten werden. Feuerwerk an Silvester - Warum ich gegen die private Silvesterknallerei bin Nichts gegen Berlin, aber das Silvesterfest auf Amrum hat mir viel besser gefallen. Auf den Nordfriesischen Inseln sind nämlich Feuerwerksraketen verboten. Damit soll das Wattenmeer und die Reetdächer geschützt werden. Und nachdem ich weder vom Feuerwerk am Brandenburger Tor, noch zwei Jahre später auf dem Champs Elysee viel von…

Weiterlesen Feuerwerk an Silvester ➚ Warum ich gegen die private Silvesterknallerei bin
Herbstliebe ♥ Ein Plädoyer für die goldene Jahreszeit
Herbstliebe! Jawoll.

Herbstliebe ♥ Ein Plädoyer für die goldene Jahreszeit

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Lifestyle
  • Beitrags-Kommentare:2 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:9. September 2020
  • Lesedauer:3 min Lesezeit

Viele Menschen lieben den Sommer. Aber ich warte die heißen Tage vorbei sind und entwickle dann eine richtige Herbstliebe. Denn ja, ich liebe den Herbst! Genauer gesagt so ungefähr bis zum 5. November. Denn ab diesem Datum stellt sich die Natur auf einen ewigen Totensonntag ein und es ist meistens nur noch regnerisch und eklig grau. Aber der Zeitraum von Mitte September bis zum 4. November ist einfach nur genial und fast so schön, wie der Frühling ab Ende April. Herbstliebe - Ein Plädoyer für die goldene Jahreszeit Sucht man im Netz nach diesem Begriff, findet man ihn meistens im Zusammhang mit Liebe im Alter. Das ist auch ein schönes Thema, aber mir geht es heute um den Herbst an und für sich. Vielleicht muss man tatsächlich ein gewisses Alter erreicht haben, um diese Jahreszeit zu schätzen und zu lieben? Befinde ich mich zwischen 50 und 60 Jahren auch schon im "Herbst meines Lebens"? Keine Ahnung. Aber ich…

Weiterlesen Herbstliebe ♥ Ein Plädoyer für die goldene Jahreszeit