Hilfe bei Haarausfall – Meine Erfahrungen mit Regaine ®

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Fit und gesund
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:1. August 2020
  • Lesedauer:5 min Lesezeit

*Dieser Artikel enthält Werbung ohne Entgeld*

hilfe bei haarausfall
Meine Erfahrungen mit Regaine®

Vor ein paar Jahren fiel mir auf, dass die Haare rund um meinen Scheitel dünner wurden. Im Ausgleich dazu wuchsen mir Geheimratsecken.
Ich machte mir deswegen aber keine allzu großen Gedanken, frisierte mein Haar ein bisschen anders und bemühte mich, mit dem lebensnotwendigen Haarspray ein vorsichtiger umzugehen.
Nun aber wurde mir diese immer kahler werdenden Stellen zu unansehnlich und ich beschloss, etwas dageben zu unternehmen. Bei meinen Recherchen stieß ich auf ein Produkt namens Regaine ®. Dies benutze ich inzwischen seit mehreren Wochen und möchte euch hier über meine Erfahrungen berichten.

Warum fallen uns die Haare aus?

Anlagebedingter Haarausfall (also ein Haarausfall, der seine Ursache nicht in einer anderen Erkrankung, bestimmten Medikamenten oder einer Chemotherapie hat) tritt bei Frauen meistens im Oberkopfbereich rund um den Scheitel auf.
Es gibt verschiedene Ursachen dieser Alopezie, der Hauptübeltäter dürfte aber bei uns in den Hormonschwankungen während der Wechseljahre zu finden sein. Wir stehen da auch nicht alleine da, etwa 20 – 30 Prozent aller Frauen sind irgendwann davon betroffen.
Aber die meisten von uns wollen nicht darüber reden.

Was ist Regaine®?

Meine Erfahrungen mit Regaine gegen Haarausfall in den Wechseljahren

Regaine® stammt aus dem Haus Johnson & Johnson und enthält den Wirkstoff Minoxidil. Wie diese Substanz auf die Haarfollikel wirkt, weiß man nicht genau. Eigentlich wurde Minoxidil für Blutdruckpatienten entwickelt, die dann in der Testphase von einem vermehrten Haarwachstum berichteten.
Der Hersteller macht mit den verschiedensten Studien Werbung, denen zur Folge mit Regaine® eine unglaublich hohe Erfolgsquote haben soll. Solchen Zahlen sollt man aber mit Skepsis begegnen. Doch wahrscheinlich wirkt der Inhaltsstoff besser, also die herkömmlichen Wässerchen, die sich gerade Männer gerne auf die beginnende Glatze schmieren.

Was dieses Produkt aber mit Sicherheit nicht kann ist, Haarfollikel, die bereits vor Jahren ihre Tätigkeit eingestellt haben, wieder zur Produktion neuer Haare anzuregen. Sind die kahlen Stellen erst kürzlich aufgetreten, stehen die Chancen auf Erfolg nach allgemeiner Expertenmeinung recht gut.

Regaine® gibt es rezeptfrei in Apotheken als Lösung oder als Schaum und für Frauen und Männer. Ich habe hier lediglich die Lösung (für Frauen) verwendet.
Ein Preisvergleich bei den einzelnen Online-Apotheken lohnt sich sehr.

Hilfe bei Haarausfall – Meine Erfahrungen mit Regaine®

Hilfe bei Haarausfall - ich habe ein Produkt namens Regaine getestet. Aber hat es geholfen?

Im September besorgte ich mir eine Kurpackung Regaine® und begann mit der Behandlung.
Eine solche Packung besteht aus drei Flachen mit je 60 ml der Lösung, mehreren Auftraghilfen (Pipette, Sprühknopf) und einer Gebrauchsanleitung. Ich hatte mich für die Pipette entschieden und trage damit seither zweimal täglich 1 ml der Lösung auf die entsprechenden Stellen meiner Kopfhaut auf.
Dabei muss man ein bisschen aufpassen, dass einem die Lösung nicht über die Stirn und eventuell sogar in die Augen rinnt. Am besten gelingt es, wenn man sie ein leicht einmassiert.

Nebenwirkungen

Es können natürlich verschiedene Nebenwirkungen auftreten.
Nach etwa zwei Wochen kann quasi als Erstverschlimmerung ein vermehrter Haarausfall einsetzen – muss aber nicht. Mir ist nichts aufgefallen.
Allerdings fühlt sich meine Kopfhaut ein bisschen trockener an, was vielleicht an dem enthaltenen Alkohol liegt. Die in der Gebrauchsanleitung beschriebenen möglichen Kopfschmerzen, Juckreiz oder Hautrötungen konnte ich bislang nicht feststellen.
Dennoch sollte man sich im Zweifelsfall von seinem Arzt oder in der Apotheke über Unverträglichkeiten beraten lassen.

Erstes Haarwachstum?

Nach einiger Zeit der Anwendung entdeckte ich ein paar kleine Pickel auf der Stirn. Bei näheren Hinsehen stellte ich fest, dass aus einem ein langes, blondes Haar wuchs!
Bei dem Anblick wäre ich am liebsten gestorben. Andererseits freute ich mich, dass das Mittel anscheinend wirkt! Ich musste nur besser aufpassen, dass die Lösung nicht ins Gesicht rinnt.
Aber auf wirkliche Erfolge muss man laut Herstellerangabe 2 bis vier Monate warten.
Nach nun zehnwöchiger Anwendung wachsen mir tatsächlich am Scheitel neue frische Haare nach und zu meiner allergrößten Freude sind sie dunkel und nicht grau!

Habe ich nun Hilfe bei Haarausfall erhalten?

Das Blöde ist, dass sobald die Haarwurzeln nicht mehr mit dem Minoxidil versorgt werden, ihre Arbeit wieder einstellen. Will man auf seine neugewonnene Haarpracht nicht verzichten, muss man die Behandlung dauerhaft fortführen. Was aber dann nach ein paar Jahren meine Kopfhaut davon halten wird, kann ich jetzt natürlich noch nicht sagen. Vielleicht ist mir ab Mitte 60 dies auch nicht mehr so wichtig – wer kann das wissen …
Bislang bin ich aber mit diesem Produkt sehr zufrieden und kann sagen, dass meine Erfahrungen mit Regaine ® nur positiv gewesen sind.

Jetzt zum Schluss kommt noch meine Frage an euch:

Habt ihr ähnliche Probleme mit Haarausfall am Oberkopf?
Kennt ihr dieses Produkt oder habt ihr andere Tipps?

Ich freue mich auf eure Antworten!

***

Nachtrag vom 14. September 2018

Mittlerweile benutze ich ein anderes Produkt, da ich Anfang das Jahres das Gefühl hatte, dass Regaine® nicht mehr bei mir wirkt. Ich weiß nicht, ob das pure Einbildung ist oder nicht.
Ich habe mit Ell-Cranell ® eine Alternative zu Regaine ® gefunden und ich bin sehr zufrieden damit. Dieses Produkt ist sogar viel kostengünstiger, da es von vorneherein weniger kostet und nur einmal (statt zweimal) pro Tag aufgetragen werden muss. Außerdem hat es an der Spitze zwei Applikatoren, was das Auftragen und Einmassieren erleichtert.

***





Hinweis: Dieser Artikel erschien ursprünglich auf meinem Blog Frau Sabienes.
Text: Hilfe bei Haarausfall – Meine Erfahrungen mit Regaine ® ©sabienes-welt.de
Alle Fotos: Hilfe bei Haarausfall – Meine Erfahrungen mit Regaine ® ©sabienes-welt.de unter Verwendung eines kostenlosen Stockfotos von Markus Spiske / Unsplash

Zusammenfassung
Hilfe bei Haarausfall - Meine Erfahrungen mit Regaine ®
Titel
Hilfe bei Haarausfall - Meine Erfahrungen mit Regaine ®
Beschreibung
Hilfe bei Haarausfall. Ich leide, wie viele andere Frauen auch, seit den Wechseljahren unter Haarausfall am Oberkopf. Hier kommen meine Erfahrungen mit Regaine
Autor

Schreibe einen Kommentar