unsere besten jahreUnsere besten Jahre sind ja eigentlich immer!
Aber in dieser Kategorie möchte ich ganz besonders das Leben jenseits des 50. Geburtstags ansprechen.
Dies ist eine ganz besondere Zeit! Wir fühlen uns (hoffentlich) noch fit und stehen noch einige Jahre im Arbeitsleben. Unsere Kinder sind selbst schon erwachsen und sind von zu Hause ausgezogen. Vielleicht ist auch schon ein Enkelkind auf der Welt.

In diesen Jahren haben wir andere Bedürfnisse, als noch zehn Jahre zuvor. Und wir haben eine Gelassenheit erlangt, für die uns mancher Zwanzigjähriger beneidet.

Diese Kategorie unterscheidet sich manchmal nicht so sehr, wie die Kategore Lifestyle. Aber ich möchte doch diese beiden Themen getrennt behandeln.

Der Enkeltrick und seine Variationen – Abzocke in den besten Jahren
Abzocke mit dem Enkeltrick - Das müsst ihr wissen!

Der Enkeltrick und seine Variationen – Abzocke in den besten Jahren

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Unsere besten Jahre
  • Beitrags-Kommentare:18 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:25. November 2020
  • Lesedauer:7 min Lesezeit

Der Enkeltrick ist genauso simpel, wie erfolgreich. Im Grunde geht es darum, dass Senioren auf irgendeine Art und Weise um ihr Erspartes gebracht werden. Inzwischen gibt es bei diesem Geschäftsmodell mehrere Variationen. Und laut unserer Tageszeitung erfreute sich in meiner Region besonders eine dieser Methoden in der letzten Zeit einer beachtlichen Erfolgsquote. Und nein, ihr seid nicht versehentlich auf Nepper, Schlepper, Bauernfänger gelandet! In diesem Artikel werde ich drei Variationen dieser Abzockerei beschreiben und euch ein paar Tipps geben, wie ihr eure Angehörigen und euch selbst dagegen schützen könnt. Denn auch, wenn ihr im Moment noch nicht zur Zielgruppe gehört, gibt es vielleicht in eurer Familie, Bekanntenkreis oder Nachbarschaft ein paar willige Opfer. Außerdem kann es nicht schaden, wenn bestimmte Verhaltensregeln in Fleisch und Blut übergehen. Der Enkeltrick und seine Variationen - Abzocke in den besten Jahren Im Grund läuft so ein Enkeltrickbetrug immer nach der gleichen Masche ab. Die Täter suchen sich im Telefonbuch ihre Opfer nach…

Weiterlesen Der Enkeltrick und seine Variationen – Abzocke in den besten Jahren

Risikogruppe Best Agers – Warum für uns ab 50 Corona so gefährlich ist

"Mama, ihr gehört zur Risikogruppe!" so mein Sohn vor einigen Wochen. Knallhart. Dabei hätte ich ihn und seine Freundin so gerne nach ihrem Urlaub wiedergesehen. Aber wo er Recht hat, hat er Recht. Wir sind über 60 und da ist eine Ansteckung mit dem Coronavirus kein Spaß, keine Bagatelle mehr. Aber warum ist das so? Risikogruppe Best Agers - Warum für uns ab 50 Corona so gefährlich ist Es geht dabei weniger um die Gefahr, angesteckt zu werden. Es geht um den Verlauf einer Erkrankung mit Covid-19. Und dieser kann bei uns Best Agers sehr schwere Ausmaße annehmen. Vorerkrankungen Viele Menschen ab 50 Jahren haben mit gesundheitlichen Problemen zu tun. Wenn ich mich in meinem Bekanntenkreis so umschaue, häufen sich hier leider seit einigen Jahren Fälle von Herz-Kreislauferkrankungen, Diabetes, Krebserkrankungen und mehr. Ich empfinde es als Glück, dass ich in meinem Alter noch so gesund bin! Denn selbstverständlich ist das nicht. Schwaches Immunsystem Dazu kommt, dass mit den…

Weiterlesen Risikogruppe Best Agers – Warum für uns ab 50 Corona so gefährlich ist

Ich bin zu alt für diesen Scheiss! Meine persönliche Murtaugh-Liste

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Unsere besten Jahre
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:13. März 2020
  • Lesedauer:6 min Lesezeit

"Ich bin zu alt für diesen Scheiss!" ist ein Spruch aus der Actionfilm-Reihe Lethal Weapon. Der fünfzigjährige Polizist Roger Murtaugh (Danny Glover) hat wohl damit seinen Frust gegenüber seinem jüngeren Kollegen Martin Riggs (Mel Gibson) herausgelassen - so genau weiß ich das aber nicht, da dieser Film nicht zu meinem Lieblingsgenre gehört. Der Spruch wurde dann fast 20 Jahre später in der US-amerikanischen Serie "How I met your mother" wieder aufgenommen. Ich kenne diese Serie noch viel weniger, aber ich finde, dass dieser Satz viel Sinn macht. Denn für manche Dinge bin ich wirklich zu alt. Die Murtaugh-Liste und warum ich zu alt bin für irgendwas Inzwischen macht im Netz eine Murtaugh-Liste die Runde, in der Blogger zwischen 20 und 100 Jahren kund tun, warum sie zu alt für irgendwelchen Kram sind. Zuerst habe ich diese Liste bei Ines Meyrose entdeckt, die die Idee von Melanie und Thomas aufgegriffen hatte. Ich fand diese Auflistung so lustig, dass ich…

Weiterlesen Ich bin zu alt für diesen Scheiss! Meine persönliche Murtaugh-Liste
Death Cleaning oder Döstädning – Der neue Aufräum-Trend aus Schweden
Klingt blöd, ist aber nicht so gemeint: Death-Cleaning

Death Cleaning oder Döstädning – Der neue Aufräum-Trend aus Schweden

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Unsere besten Jahre
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:13. März 2020
  • Lesedauer:6 min Lesezeit

*Dieser Artikel enthält Amazonlinks* Man könnte meinen, dass die Skandinavier es nicht gut mit der Menschheit meinen. Mit ihrem hygge verleiten sie uns, dass wir unsere Wohnung möglichst minimalistisch einrichten und dekorieren und uns hier auf die wunderbaren Farben schiefergrau, weiß und hellbraun beschränken. Und mit dem neuesten Trend, dem Döstädning oder auf Neudeutsch Death Cleaning schmeißen wir auch den letzten Rest noch weg. Was es mit diesem neuen Aufräumtrend auf sich hat, erzähle ich euch in diesem Artikel. Was bedeutet Death Cleaning oder Döstädning? Das schwedische Begriff Döstädning bedeutet so viel wie sterben und Sauberkeit. Die Übersetzung Death Cleaning klingt schon reichlich morbide, oder? Darunter versteht man eigentlich eine Mischung aus Aufräumen und Philosophie. Demzufolge sollte man so aufräumen, als würde man bereits morgen schon sterben. Das machen in Schweden nicht nur Todgeweihte. Angeblich wäre es dort schon fast normal, dass man bereits im Alter von 50 Jahren beginnt, die letzten Dinge zu ordnen. Und eigentlich könnte…

Weiterlesen Death Cleaning oder Döstädning – Der neue Aufräum-Trend aus Schweden

Die schönen Seiten des Älterwerdens – Das Leben jenseits der Fünfzig

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Unsere besten Jahre
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:13. März 2020
  • Lesedauer:5 min Lesezeit

Mit Zwanzig hatte ich mit allen Frauen, die jenseits der Vierzig waren, Mitleid. Mit Dreißig konnte ich mir gar nicht vorstellen, einmal über Fünfzig zu sein. Und an meinem vierzigsten Geburtstag wäre ich beinahe einem Anfall von Selbstmitleid erlegen. Nun bin ich Ende Fünfzig und entdecke die schönen Seiten des Älterwerdens. Und wenn ihr zu den eher jungen Leserinnen meines Blogs gehört, dann kann ich euch nur sagen: Don’t panic! Es gibt ein Leben jenseits der Fünfzig! Die schönen Seiten des Älterwerdens Die Kinder sind erwachsen Natürlich vermisse ich manchmal die Zeit, als die Kinder noch klein gewesen sind. Dieses kuschelige Gefühl, diese Innigkeit des Zusammenlebens war schon etwas ganz besonderes. Was ich wirklich nicht vermisse, sind Monster, die unter dem Bett wohnen und nur nächtens sichtbar werden. Und an die leidigen Elternabende, eingekeilt zwischen lauter Angeber-Eltern, die ihre Göre für eine Mischung zwischen Albert Einstein und Yehudi Menuhin halten, denke ich auch mit lauter Grauen zurück. Was…

Weiterlesen Die schönen Seiten des Älterwerdens – Das Leben jenseits der Fünfzig

Digitales Erbe – Unser virtuelles Weiterleben nach dem Tod

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Unsere besten Jahre
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:22. März 2020
  • Lesedauer:4 min Lesezeit

*Dieser Artikel enthält Amazonlinks* Was bedeutet Digitales Erbe? Vor einiger Zeit suchte ich auf Linkedin nach einem entfernten Verwandten. Ich fand auch eine Person mit dem entsprechenden Namen, Lebenslauf und Ausbildung erschienen mir plausibel und beim Profilfoto entdeckte ich sogar eine gewisse Familienähnlichkeit. Angespornt durch meinen Fahndungserfolg suchte ich ihn noch auf Google und dachte, mich trifft der Schlag: Unter den ersten Ergebnissen stand dort seine Todesanzeige! Dieser Mann ist also seit einem halben Jahr tot, lebt aber noch auf einem sozialen Netzwerk weiter ...  Das virtuelle Leben, der Tod und mein digitales Erbe Inzwischen sind ja große Teile der Bevölkerung in irgendeiner Weise vernetzt. Auch wir älteren Semester verfügen über Emailadressen und Kundenkonten bei den diversen Onlinehändlern; viele von uns bewegen sich ganz munter auf den diversen sozialen Netzwerken. Aber was ist, wenn wir mal nicht mehr sind? In vielen Fällen ist das egal, zum Beispiel wenn der Verstorbene nichts mehr bei Zalando bestellt. Wenn es aber noch…

Weiterlesen Digitales Erbe – Unser virtuelles Weiterleben nach dem Tod

Wohin im Alter? Häusliche Pflege oder Pflegeheim – Pro und Kontra

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Unsere besten Jahre
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:1. August 2020
  • Lesedauer:4 min Lesezeit

*Dieser Artikel enthält Werbelink* Eine Bekannte von mir nahm nach dem Tod ihres Mannes ihre ebenfalls verwitwete Mutter zu sich ins Haus. Aus der rüstigen Rentnerin wurde innerhalb kürzester Zeit ein Pflegefall und meine Bekannte sah sich ganz entgegen ihrer gemeinsamen Plänen der Aufgabe gegenüber, ihre demente, bettlägerige und kaum mehr ansprechbare Mutter zu pflegen. Ein befreundetes Ehepaar baute auf dem Grundstück seiner Eltern mit der Auflage, später deren Pflege zu übernehmen. Irgendwann waren die Eltern dann so alt, senil und gebrechlich, dass unsere Freunde mit der Pflege überfordert waren und schweren Herzens ein Seniorenheim für sie suchen mussten. Viele Menschen in unserem Alter sehen sich damit konfrontiert, dass ihre Eltern alt werden. Und viele von uns müssen sich mit dem Tatbestand auseinander setzen, dass sie ihre Angehörigen pflegen müssen. Aber wie soll eine solche Pflege aussehen? Kann man eine häusliche Pflege organisieren oder wäre die Unterbringung in ein Altersheim doch die bessere Lösung? Beide Alternativen haben ihre…

Weiterlesen Wohin im Alter? Häusliche Pflege oder Pflegeheim – Pro und Kontra