Glücklich kann man sich schätzen, wenn man in einer Familie lebt, in der alles gut läuft, in der eine liebevolle und hilfsbereite Atmosphäre herrschen. Dabei kann es sich um eine traditionelle Familie handeln, eine Patchwork-Familie oder eine Regenbogenfamilie – Hauptsache, die Familienmitglieder sind füreinander da!

Corona-Ferien: Spaß mit Kindern bei den Coolen Blogbeiträgen der Woche

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Sonstiges
  • Beitrags-Kommentare:9 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:25. März 2020
  • Lesedauer:4 min Lesezeit

Ob Groß oder Klein - alle lieben Ferien! Aber die momentanen Corona-Ferien stellen für Eltern, genauso wie für Kinder eine Herausforderung dar. Und es sind nicht unbedingt die schlimmsten Rabeneltern, die vor dem Problem stehen, wie sie ihren Nachwuchs nun beschäftigen sollen. Denn die üblichen und bewährten Amüsements, wie Ferienpark, Treffen mit Freunden, Großeltern oder Verreisen fallen ja aus den bekannten Gründen flach. Und auch die kleinsten der Kleinen vermissen ihre Sozialkontakte und ihren gewohnten Tagesablauf. Ich habe mich mal im Netz umgesehen und festgestellt, dass im Moment etliche Mama-, Papa- und Familienblogs Tipps geben, wie man nun vernünftig seine Kinder beschäftigen kann. Bevor alle ausrasten. Denn eines wollen wir ja alle: Wir wollen Spaß mit Kindern haben und unsere Kinder wollen Spaß mit uns! Hier also meine Linktipps: Corona-Ferien: Spaß mit Kindern bei den Coolen Blogbeiträgen der Woche Übrigens eignen sich die folgenden Linktipps nicht nur für die Corona-Ferien! Ihr könnt sie auch gut für die Herbstferien,…

WeiterlesenCorona-Ferien: Spaß mit Kindern bei den Coolen Blogbeiträgen der Woche

Du weißt ja gar nicht, wie gut du es hast – Maria Bachmann

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Literatur
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:29. März 2020
  • Lesedauer:6 min Lesezeit

*Dieser Artikel enthält Amazonlinks* Die kleine Maria wächst in den 1960er Jahren in der Provinz am Bayerischen Untermain auf. Ihre Kindheit ist geprägt von der klaustrophobischen Enge der Verhaltensmuster, wie sie bei den Kinder der Kriegsgeneration üblich gewesen sind. Wichtig war es, die Klappe zu halten, ja nicht mit neuen Ideen aufzufallen und immer mit dem Hintergedanken, was die Nachbarn von einem denken könnten. Und - ganz wichtig! - die Eltern haben immer Recht! Wie schon die Rute beweist, die drohend hinter der Eckbank auf garstige Kinder wartet. Maria und ihre Geschwister haben es warm, sauber und satt. Aber gerade dem sensitiven Mädchen fehlen Lebensfreude, menschliche Wärme und Zuspruch. Als sie beginnt, aus dieser Tristesse zwischen roten Mainsandstein und Weingärten auszubrechen, wird ihr Undankbarkeit vorgeworfen. Und der Satz "Du weißt ja gar nicht, wie gut du es hast" bekommt sie viel zu oft zu hören.  Maria Bachmann Maria Bachmann, Jahrgang 1964, wuchs in Bürgstadt bei Miltenberg auf. Sie…

WeiterlesenDu weißt ja gar nicht, wie gut du es hast – Maria Bachmann

Die Liebe im Ernstfall – Ein Roman von Daniela Krien

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Literatur
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:29. März 2020
  • Lesedauer:6 min Lesezeit

*Dieser Artikel enthält Amazonlinks* Paula ist seit dem Tod ihrer kleinen Tochter untröstlich. Und nach dem Scheitern ihrer Ehe kann sie kaum glauben, jemals wieder glücklich sein zu können. Ihre Freundin Judith geht voll in ihrem Job als Ärztin auf. Eine Liebesbeziehung hat kaum Platz in ihrem Leben. Oder doch? Brida will nur eins: Schriftstellerin werden. Und sie will Götz, den Tischler. Dabei ist beides nur kaum miteinander vereinbar. Malinka leidet und findet ihren eigenen Wert und ihren Platz in der Welt nicht. Ihre Schwester Jorinde muss für ihr drittes Kind ihr Leben umkrempeln. Fünf Frauen. Fünf Leben. Einige kennen sich gut, denn sie sind sich Freundinnen, Schwestern und manchmal auch Rivalinnen. Ihre Lebenswege kreuzen sich zum Teil beständig, zum Teil rein zufällig. Gemeinsam ist ihnen ihre Suche nach Liebe, Lebensglück und Erfüllung. Und manchmal auch ihr Scheitern. Daniela Krien Die Autorin Daniela Krien, Jahrgang 1975 lebte in Jena und im Vogtland. Sie studierte in Leipzig Kultur- und…

WeiterlesenDie Liebe im Ernstfall – Ein Roman von Daniela Krien

Der Junge muss an die frische Luft – Der neue Hape Kerkeling

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Lifestyle
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:3. April 2020
  • Lesedauer:6 min Lesezeit

*Dieser Artikel enthält Amazonlinks* Recklinghausen in den 1970er Jahren. Der achtjährige Hans-Peter Kerkeling ist ein moppeliger, lieber Junge und ein kleiner Scherzbold. Sein Vater ist als Monteur ständig unterwegs, seine Mutter kommt mit den Anforderungen des Alltags zunehmend schlechter zurecht. Dennoch wächst er glücklich und behütet im Kreise seiner Großfamilie mit Omas, Opas, diversen Onkeln und Tanten auf. Nach dem Tod seiner Großmutter Änne verschlechtert sich der seelische Zustand der Mutter zusehends. Als sie nach einer Kieferhöhlen-Operation den Geruchs- und Geschmackssinn verliert, verlässt sie jegliche Lebensfreude. Nicht einmal Hans-Peter gelingt es mehr, sie mit seinen Späßen aufzuheitern. Gut, dass sein Opa ihn zu einer Wanderung in die Alpen mitnimmt. "Denn" so erklärt er dem Vater, "der Junge muss an die frische Luft!". Letztendlich begeht die Mutter Suizid. Doch der kleine Hape Kerkeling wird in dieser schweren Zeit von seiner Familie aufgefangen. Hape Kerkeling Hans-Peter "Hape" Kerkeling, Jahrgang 1964, ist einer der bekanntesten deutschsprachigen Komiker und gilt gerade im…

WeiterlesenDer Junge muss an die frische Luft – Der neue Hape Kerkeling
Read more about the article Bleib bei mir, denn es will Abend werden – Paula Schneider
Bleib bei mir: Die Geschichte einer langen Liebe

Bleib bei mir, denn es will Abend werden – Paula Schneider

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Literatur
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:7. April 2020
  • Lesedauer:4 min Lesezeit

*Dieser Artikel enthält Amazonlinks* Ida und Ole sind seit über 50 Jahren verheiratet und können auf ein aktives, engagiertes, aber auch bitterhartes Leben zurück blicken. Nun haben sie es sich in ihrer neuen, altersgerechten Wohnung in Weimar bequem eingerichtet und sind trotz ihres Alters noch sehr aktiv. Ida gibt Deutschkurse und leitet einen Literaturtreff, Ole engagiert sich politisch, organisiert Wandertouren und geht schwimmen. Aber so langsam macht sich auch bei ihnen das Alter bemerkbar, gerade Ida scheint immer mehr in sich selbst zusammenzufallen. Aber sie bleibt tapfer und versucht, ihre vielfältigen Projekte und Aufgaben durchzuziehen. Ole muss sich immer mehr um seine Frau kümmern, begleitet sie zu den verschiedenen Terminen, sorgt dafür, dass sie ihre Medikamente regelmäßig einnimmt und dass sie genug trinkt. Bald wird klar, dass Ida unter einer beginnenden Demenz leidet. Als ein Schlaganfall Ida komplett aus der Bahn wirft, muss Ole einsehen, dass er sich zuhause um seine geliebte Frau nicht mehr kümmern kann. Paula…

WeiterlesenBleib bei mir, denn es will Abend werden – Paula Schneider

Wir geben Opa nicht ins Heim – Jessica Wagener [Rezension]

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Literatur
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:7. April 2020
  • Lesedauer:5 min Lesezeit

*Dieser Artikel enthält Amazonlinks* Als Kind war der Opa ihr Vaterersatz, ihre große Liebe und ihr bester Kumpel. Nun ist er durch eine Erkrankung an Parkinson und eine beginnende Demenz ans Bett gefesselt. Die geliebte Oma pflegt ihren Mann hingebungsvoll und Jessica unterstützt ihre Großeltern, so gut es geht und macht sich große Sorgen. Denn auch der Oma geht es nicht gut, auch sie braucht Ruhe und ärztliche Unterstützung. Und obwohl die ganze Familie sich geschworen hat, Opa nicht ins Heim zu bringen, muss dieses Credo neu überdacht werden. Jessica Wagener Jessica Wagener, Jahrgang 1977 arbeitet als freie Journalistin und Autorin. Mit ihrem Erstlingswerk Narbenherz, in dem sie ihre Krebserkrankung verarbeitete, gelang ihr ein erster Erfolg. Das vorliegende Buch ist ihre zweite Veröffentlichung. Ihr nächter Roman mit dem Tite Süßer die Böller nie klingen wird am 21. Oktober erscheinen. Jessica Wagener kann man auf ihrem sehr lesenswertem Blog Jessyfromtheblog besuchen. Wir geben Opa nicht ins Heim - Meine…

WeiterlesenWir geben Opa nicht ins Heim – Jessica Wagener [Rezension]
Read more about the article Bitterfotze – Ein wütender Roman von Maria Sveland
Eine Frau rechnet ab - mit der Gesellschaft, ihrem Mann und mit sich selbst

Bitterfotze – Ein wütender Roman von Maria Sveland

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Literatur
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:18. August 2020
  • Lesedauer:5 min Lesezeit

*Dieser Artikel enthält Amazonlinks* Sara hat die Nase voll. Ihr steht der Alltag mit einem Kleinkind bis zum Hals, genauso wie die Schwierigkeiten, die man als berufstätige Mutter hat und der Januar in Stockholm ist einfach die Hölle. Also bucht sie kurzerhand eine Woche Teneriffa - ohne Mann, ohne Kind, dafür 7 Tage lang Nichtstun und Ausschlafen. Denn wenn sie eines nicht werden will, dann ist es eine Bitterfotze: eine frustrierte, resignierte Frau, die alles andere um sie herum nur noch missbilligt. Da hält sie es lieber mit ihrem Vorbild, der Schriftstellerin Erica Jong und ihrem Buch "Angst vorm Fliegen", welches zu ihrer Urlaubslektüre wird. Maria Sveland Maria Sveland, Jahrgang 1974, arbeitet als Autorin und Journalistin in Schweden. Laut ihren eigenen Angaben ist der vorliegende Roman (ihr erster) zu 37,2 Prozent autobiografisch. Erica Jong - Angst vorm Fliegen Dieser bei seiner Erstveröffentlichung 1973 als Skandalbuch titulierte Roman der USamerikanischen Schriftstellerin wird in dem vorleigenden Buch immer wieder zitiert.…

WeiterlesenBitterfotze – Ein wütender Roman von Maria Sveland