literatur

Mit der Kategorie Literatur beschreibe ich zugleich eines meiner liebsten Hobbies, nämlich das Lesen.
Ich lese (und höre als Hörbuch) sehr gerne Krimis und manchmal auch Thriller, aber natürlich auch ganz „normale“ Belletristik. Nicht alle meine Rezensionen sind positiv. Manchmal werden hier auch Bücher beschrieben, die mir absolut nicht gefallen haben und in diesem Fall bin ich sehr ehrlich.

Dazu gibt es auch noch weitere Tipps rund um das Thema Lesen und Literatur.

Vorsicht! Diese Kategorie wird Spuren von Verlinkungen zu Amazon enthalten!

Spreemörder - Ein Berlinkrimi von Sandra Hausser
Spreemörder - Ein neuer Krimi von Sandra Hausser

Spreemörder – Ein Berlinkrimi von Sandra Hausser [Rezension]

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Literatur
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:12. April 2022
  • Lesedauer:6 min Lesezeit

*Die Rezension zu dem Krimi Spreemörder enthält Amazonlinks* Ein grausiger Fund von Leichenteilen in der Spree hält die Berliner Kripo in Atem. Mehr, als dass es sich bei den Opfern um junge Frauen handelt, kann bei der Obduktion nicht ermittelt werden. Angesichts der Ausführung der Amputationen vermutet die Rechtsmedizin, dass es sich bei dem Täter um einen Profi (Chirurg? Metzger? Beides?) handeln könnte. Aber auch die Berliner Polizei hat alle Hände voll zu tun. Ein Obdachloser meldet seinen Kumpel Fiete als vermisst; genauso wie ein Psychotherapeut seine Sekretärin als abgängig beklagt. Und eine Privatdektivin befindet sich unversehens in großer Gefahr. Nistwerder, ist eine kleine Insel im Tegeler See mit einer Laubenkolonie fern vom Trubel der Großstadt Berlin. Zufällig werden dort die Überreste eines Verbrechens entdeckt, dass noch aus der Zeit des Dritten Reichs stammt. Samt einem möglicherweise extrem tödlichen Virus. Plötzlich weisen all diese Vorkommnisse auf einen einzigen Täter hin und die Presse bezeichnet ihn als den Spreemörder!…

WeiterlesenSpreemörder – Ein Berlinkrimi von Sandra Hausser [Rezension]

Du weißt ja gar nicht, wie gut du es hast – Maria Bachmann

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Literatur
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:12. April 2022
  • Lesedauer:7 min Lesezeit

*Dieser Artikel enthält Amazonlinks* Die kleine Maria wächst in den 1960er Jahren in der Provinz am Bayerischen Untermain auf. Ihre Kindheit ist geprägt von der klaustrophobischen Enge der Verhaltensmuster, wie sie bei den Kinder der Kriegsgeneration üblich gewesen sind. Wichtig war es, die Klappe zu halten, ja nicht mit neuen Ideen aufzufallen und immer mit dem Hintergedanken, was die Nachbarn von einem denken könnten. Und - ganz wichtig! - die Eltern haben immer Recht! Wie schon die Rute beweist, die drohend hinter der Eckbank auf garstige Kinder wartet. Maria und ihre Geschwister haben es warm, sauber und satt. Aber gerade dem sensitiven Mädchen fehlen Lebensfreude, menschliche Wärme und Zuspruch. Als sie beginnt, aus dieser Tristesse zwischen roten Mainsandstein und Weingärten auszubrechen, wird ihr Undankbarkeit vorgeworfen. Und der Satz "Du weißt ja gar nicht, wie gut du es hast" bekommt sie viel zu oft zu hören.  Maria Bachmann Maria Bachmann, Jahrgang 1964, wuchs in Bürgstadt bei Miltenberg auf. Sie…

WeiterlesenDu weißt ja gar nicht, wie gut du es hast – Maria Bachmann

Something in the Water – Ein Thriller von Catherine Steadman

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Literatur
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:12. April 2022
  • Lesedauer:8 min Lesezeit

*Die Rezension zu dem Thriller Something in the Water enthält Amazonlinks* Sie sind smart, gut aussehend und schwer verliebt. Das gemeinsame Glück von Erin und Mark scheint perfekt. Der einzige Wermutstropfen ist der Umstand, dass Mark gerade seinen Job als Investmentbanker verloren hat. Und Erin hofft mit einer Reportage über Häftlinge auf ihren Durchbruch als Dokumentarfilmerin. Während ihrer Flitterwochen wollen sie es sich aber einmal so richtig gutgehen lassen. Und das Idyll in einem Luxusresort auf Bora Bora ist wie dafür geschaffen.  Eines Tages entdecken sie während einer Bootstour eine Reisetasche im Wasser. Niemand scheint sie zu gehören und trotz aller Bedenken schauen sie nach, was sich darin befindet. Das hätten sie vielleicht nicht tun sollen. Denn der Besitzer wartet schon dringlichst auf den Inhalt. Und im Leben von Erin und Mark wird nichts mehr so sein, wie es früher einmal war. Catherine Steadman Catherine Steadman, Jahrgang 1987 könnte einigen von euch in der Rolle der Mabel Lane…

WeiterlesenSomething in the Water – Ein Thriller von Catherine Steadman

Eisrot – Ein Thriller aus Grönland von Mads Peder Nordbo

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Literatur
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:12. April 2022
  • Lesedauer:8 min Lesezeit

*Die Rezension zu dem Thriller Eisrot enthält Amazonlinks* Nach einem schweren Schicksalsschlag zieht der dänische Journalist Matthew Cave nach Grönland. Er arbeitet nun als Redakteur für eine Tageszeitung in der Hauptstadt Nuuk. Gleich in den ersten Wochen wird er mit dem Pressefotograf Malik ins ewige Eis geschickt. Dort wurde auf einem Gletscher eine mumifizierte Leiche entdeckt. Handelt es sich vielleicht um den Leichnam eines der geheimnissvollen Nordmänner, Wikinger? Ein nordischer Ötzi? Die beiden wittern die Story ihres Lebens. Aber am nächsten Tag ist der Leichnam verschwunden. Der wachhabende Polizist wird fachgerecht ausgeweidet und gehäutet aufgefunden. Die ehemals heiße Story wird auf Eis gelegt. Mehr aus Langeweile beginnt Matthew über einen Fall aus dem Jahr 1973 zu recherchieren. Damals verschwanden mehrere junge Mädchen aus Inuit-Familien. Die Verbrechen konnten niemals aufgeklärt werden. Gemeinsam mit der wilden und geheimnisvollen Inuit-Frau Tuuparnaq endeckt er den Zusammenhang mit verschwundenen Mädchen und dem Toten aus dem Gletscher. Er stößt auf ein Verbrechen, dass sich…

WeiterlesenEisrot – Ein Thriller aus Grönland von Mads Peder Nordbo

Die Farbe von Milch – Ein außergewöhnlicher Roman von Nell Leyshon

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Literatur
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:12. April 2022
  • Lesedauer:6 min Lesezeit

*Die Rezension zu dem Roman Die Farbe von Milch enthält Amazonlinks* Marys Haare haben die Farbe von Milch. Das Bauernmädchen kennt nur harte Arbeit - tagein, tagaus. Auf der Farm ihrer Eltern werden sie und ihre drei Schwestern dazu angehalten, ja keinem Müßiggang nachzugehen. Bei Ungehorsam drohen Schläge, gute Worte oder Lachen gibt es kaum. Um einen Esser weniger zu haben, schickt sie ihr Vater zum Dorfpfarrer Mister Graham, um dort als Dienstmädchen zu arbeiten. Dessen Ehefrau ist schwer krank und benötigt Pflege und Gesellschaft. Mary kommt in eine ihr fremde Welt. Denn in dem Pfarrhaus gibt es Bücher und Uhren! Außerdem erfährt das gewitzte junge Mädchen erstmals so etwas wie Anerkennung. Als die Ehefrau stirbt, ist Mary plötzlich mit ihrem Lohnherren Mister Graham alleine. Er bringt ihr, die niemals eine Schule besucht hat, Lesen und Schreiben bei. Aber nichts ist umsonst. Die Autorin Nell Leyshon Nell Leyshon, Jahrgang 1962, ist eine britische Dramatikerin und Autorin. Ihr erster…

WeiterlesenDie Farbe von Milch – Ein außergewöhnlicher Roman von Nell Leyshon

Die Liebe im Ernstfall – Ein Roman von Daniela Krien

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Literatur
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:12. April 2022
  • Lesedauer:7 min Lesezeit

*Die Rezension zu dem Titel Die Liebe im Ernstfall enthält Amazonlinks* Paula ist seit dem Tod ihrer kleinen Tochter untröstlich. Und nach dem Scheitern ihrer Ehe kann sie kaum glauben, jemals wieder glücklich sein zu können. Ihre Freundin Judith geht voll in ihrem Job als Ärztin auf. Eine Liebesbeziehung hat kaum Platz in ihrem Leben. Oder doch? Brida will nur eins: Schriftstellerin werden. Und sie will Götz, den Tischler. Dabei ist beides nur kaum miteinander vereinbar. Malinka leidet und findet ihren eigenen Wert und ihren Platz in der Welt nicht. Ihre Schwester Jorinde muss für ihr drittes Kind ihr Leben umkrempeln. Fünf Frauen. Fünf Leben. Einige kennen sich gut, denn sie sind sich Freundinnen, Schwestern und manchmal auch Rivalinnen. Ihre Lebenswege kreuzen sich zum Teil beständig, zum Teil rein zufällig. Gemeinsam ist ihnen ihre Suche nach Liebe, Lebensglück und Erfüllung. Und manchmal auch ihr Scheitern. Daniela Krien Die Autorin Daniela Krien, Jahrgang 1975 lebte in Jena und im…

WeiterlesenDie Liebe im Ernstfall – Ein Roman von Daniela Krien

Reiselektüre – Meine Buchtipps für den Urlaubskoffer

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Literatur
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:28. März 2020
  • Lesedauer:17 min Lesezeit

*Dieser Artikel enthält Amazonlinks* Wenn ich in den Urlaub fahre, packe ich nicht als erstes Schuhe oder Badeanzüge ein. Ich kümmere mich um meine Reiselektüre, denn ich finde, die Auswahl der passenden Bücher ist fast noch wichtiger, als alles andere. Denn ein buntes Flatterkleidchen kann man sich am Urlaubsort in jeder Strand-Boutique kaufen. Aber habt ihr schon mal probiert, in einem Dorf auf Kreta einen Roman in deutscher Sprache zu finden? Ich schon und kam dadurch zu dem zweifelhaften Vergnügen, ein Buch zu lesen, in dem einer der Protagonisten Thorn Schädelspalter hieß. (Es ging dabei um Wikinger). Mein Mann wird es nie verstehen, warum ich im Urlaub lesen muss. Aber ich glaube, ihr versteht mich, oder? Welche Eigenschaften muss meine Reiselektüre haben? Es gibt Bücher, die kann man einfach nicht im Urlaub lesen. Im letzten Jahr habe ich mich fürchterlich mit einem Selbstcoaching-Ratgeber herumgequält. Eigentlich war er gar nicht so schlecht. Trotzdem war ich sehr erleichtert, als ich…

WeiterlesenReiselektüre – Meine Buchtipps für den Urlaubskoffer