Schreib mein Happy End – Wandas Geschichte von Sandra Hausser

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Literatur
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:18. August 2020
  • Lesedauer:5 Minuten zum Lesen

*Dieser Artikel enthält Amazonlinks* Wanda ist dem Tode geweiht. Ein nicht behandelbarer Tumor wird in absehbarer Zeit ihrem Leben ein Ende setzen. Um mit ihrer Angst vor dem Sterben besser umzugehen, hat sich die junge Frau eine besondere Aufgabe einfallen lassen: Sie will ihre Lebensgeschichte so schreiben, dass sie ein Happy End hat. Und in dem Journalisten Jens hat sie den perfektesten aller Ghostwriter gefunden. Sensibel und geduldig besucht er sie täglich in dem Hospiz, in dem sie lebt. Einerseits bleibt ihr nicht mehr viel Zeit, andererseits lenken sie die Geschehnisse im Hospiz von ihrem Buchprojekt mehr und mehr ab. Und ein ganz anderes Happy End steht ihr noch bevor. Sandra Hausser Die Autorin Sandra Hausser, Jahrgang 1969 lebt in Raunheim bei Frankfurt. Sie fing bereits als Jugendliche mit dem Schreiben an, wurde aber erst in den letzten Jahren mit ihren Rhein-Main-Krimis einem größeren Publikum bekannt. Den ersten Kriminalroman aus dieser Serie - Katzensitter - habe ich hier…

Weiterlesen Schreib mein Happy End – Wandas Geschichte von Sandra Hausser

Der Gesang der Flusskrebse – Ein Roman von Delia Owens

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Literatur
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:18. August 2020
  • Lesedauer:5 Minuten zum Lesen

*Dieser Artikel enthält Amazonlinks* In den Marschlanden von North Carolina, 1952. Die kleine Kya ist gerade einmal sechs Jahre alt, als ihre Mutter die Familie verlässt. Als kurze Zeit später ihre Geschwister davon laufen, ist sie mit ihrem alkoholkranken und aggressiven Vater alleine. Sie leben mehr schlecht als recht von seiner kleinen Invalidenrente in einer Holzhütte mitten in der Marsch - die Niederungen zwischen dem Atlantik und dem Festland. Irgendwann macht sich auch der Vater aus dem Staub und Kya steht ganz alleine da. Ohne Familie, ohne Schulbildung und ohne Geld. Aber sie schlägt sich durch. Mit dem Verkauf von gesammelten Muscheln verdient sie sich ein bisschen Geld, bringt sich selber bei, zu angeln und mit dem Boot zu fahren. Und ihre Marsch, die Lagune und die Sandbänke kennt sie bald wie ihre Westentasche. Und sie weiß bald mehr über die Flora und Fauna in diesem Gebiet, als mancher Erwachsener. Aber als das Marschmädchen (oder Marschschlampe, wie manche…

Weiterlesen Der Gesang der Flusskrebse – Ein Roman von Delia Owens

Frauenliteratur – Meine immerwährende Lese- und Schenkliste

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Literatur
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:5. April 2020
  • Lesedauer:6 Minuten zum Lesen

*Dieser Artikel enthält Amazonlinks* Diese Literaturliste an Frauenliteratur richtet sich an Frauen, Schwestern, Freundinnen, Töchter, Mütter und an die Männer. Und sie soll eine Leseempfehlung darstellen für alle Frauen, die durchaus in der Lage sind, sich ihre Bücher selber zu kaufen (und zu schenken) Und das dürften doch wir alle sein, oder? Was ihr hier finden werdet sind Bücher, die ich selber gelesen habe, die mir empfohlen wurden und/oder die auf meiner eigenen Leseliste oder Wunschliste stehen. Wenn ihr noch Ergänzungen dazu habt, dann immer her damit! Ein schöner Austausch ist mir sehr willkommen. Frauenliteratur - Meine immerwährende Lese- und Schenkliste Die Bücher sind immer mit einem Amazonlink verknüpft. Dort findet ihr weitere Informationen zu dem jeweiligen Buch und die Möglichkeit, es zu bestellen. Wo ihr im Endeffekt eure Literatur kaufen werdet, bleibt natürlich euch überlassen. Und jetzt wünsche ich euch viel Spaß beim Stöbern! Das Ministerium des äußersten Glücks von Arundhati Roy Auf einem Friedhof in der…

Weiterlesen Frauenliteratur – Meine immerwährende Lese- und Schenkliste

Der Lavendelgarten – Ein Roman für Frauen von Lucinda Riley

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Literatur
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:7. April 2020
  • Lesedauer:4 Minuten zum Lesen

*Dieser Artikel enthält Amazonlinks* Die Tierärztin Emilie de la Martinières, letzter Spross einer adeligen französischen Familie, hat sich bislang nur mäßig für ihre Familiengeschichte interessiert. Aber nach dem Tod ihrer Mutter Valerie sieht sie sich gezwungen, ihr außergewöhnlich üppiges Erbe zu verwalten. Dieses besteht unter anderem aus einem wunderbaren Château in der Provence samt Lavendelgarten und Weinberg. Wie aus dem Nichts taucht plötzlich der englische Kunsthändler Sebastian auf. Dieser geht ihr bald bei der Beurteilung und dem Verkauf ihrer Kunstschätze tatkräftig zur Hand. Dann verlieben sich die Beiden und ziehen nach der Hochzeit in sein Landhaus ins kalte Yorkshire. Emilie fällt ein Gedichtband in die Hände, geschrieben von einem jungen Mädchen namens Sophie. Sehr bald stellt sich heraus, dass es sich hier um eine Schwester ihres Vaters gehandelt hat, von der sie noch nie gehört hatte. Ganz nebenher entrollt sich vor Emilie eine Geschichte, die zur Zeit des Zweiten Weltkriegs ihre und die Familie ihres Ehemanns unter tragischen…

Weiterlesen Der Lavendelgarten – Ein Roman für Frauen von Lucinda Riley

Weiberabend – Ein Frauenbuch mit Party von Joanne Fedler

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Literatur
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:13. März 2020
  • Lesedauer:4 Minuten zum Lesen

*Dieser Artikel enthält Amazonlinks* In unregelmäßigen Abständen treffen sich acht Freundinnen, um miteinander zu kochen, zu essen oder andere Dinge zu unternehmen. Dabei kann es auch durchaus vorkommen, dass zum Beispiel einem der Mädels die Bikinizone epiliert wird. Zu diesem Treffen werden von den eingeschworenen Kochkünstlerinnen unter ihnen regelrechte Delikatessen aufgefahren. Die weniger Begabten bringen dann lieber eine Flasche Wein oder Schokolade mit. Sie essen, trinken, rauchen den ein oder anderen Joint und reden über Gott und die Welt. Aber hauptsächlich drehen sich ihre Gespräche um ihre Familie, ihre Kinder und die verschiedenen Lebens- und Liebespartner. Joanne Fedler Die aus Johannesburg stammende Autorin Joanne Fedler, Jahrgang 1967 studierte Jura. Sie schrieb eine zeitlang lediglich juristische Sachbücher, bis sie ins belletristische Fach wechselte. Sie lebt nun mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in Australien. Das vorliegende Buch hat eindeutig autobiografische Züge. Laut ihren Angaben sind Ähnlichkeiten mit real existierenden Personen und Ereignissen mit Sicherheit nicht zufällig. Weiberabend -…

Weiterlesen Weiberabend – Ein Frauenbuch mit Party von Joanne Fedler
Ohne Hintern wär ich sexy – Ein heiterer Liebesroman von Sandra Hausser
Ohne Hintern wär ich sexy ...

Ohne Hintern wär ich sexy – Ein heiterer Liebesroman von Sandra Hausser

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Literatur
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:10. April 2020
  • Lesedauer:3 Minuten zum Lesen

*Dieser Artikel enthält Amazonlinks* Voller Panik hält die Reisebüroangestellte Diana Frank eine Einladung zum Klassentreffen in den Händen. Das ist doch die Gelegenheit, bei der alle ihre ehemaligen Mitschüler und vor allen Dingen ihre ehemaligen Widersacherinnen mit dem angeben wollen, was sie bisher im Leben erreicht haben! Aber leider kann Diana hier nur mit einer gescheiterten Ehe und einem üppigen Hinterteil punkten. Mit viel Elan entwickelt Diana nun einen Masterplan, in dem es nicht nur darum geht, überflüssige Pfunde loszuwerden, sondern auch noch einen möglichst netten Begleiter für das Klassentreffen zu organisieren. Aber vorher gibt es noch einige Probleme zu lösen: mit ihrem Chef, mit ihrer Mutter und vor allen Dingen mit der Baronin von Wienershausen, die sie aus Versehen nicht in einen luxuriösen Karibikurlaub, sondern auf eine Zugreise durch China geschickt hat. Die Autorin Sandra Hausser Sandra Hausser hat mit diesem Buch eine überarbeitete Neuauflage ihres Erstlingswerks von 2007 herausgebracht. Die Arzthelferin lebt mit ihrer Familie in…

Weiterlesen Ohne Hintern wär ich sexy – Ein heiterer Liebesroman von Sandra Hausser