Rezensionen von Büchern, oft Krimis und Thriller, aber auch Romane oder Sachbücher nach Art des Hauses. Das heißt: immer ehrlich, auch wenn es weh tut!

Dresscode – Drei Dinge, die ich von Wolfgang Joop gelernt habe

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Literatur
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:5. November 2020
  • Lesedauer:6 min Lesezeit

*Dieser Artikel enthält Amazonlinks* Wenn einer den Dresscode erfolgreicher Stilikonen, Fashionistas und Modepüppchen zu entschlüsseln vermag, dann der international erfolgreiche Modedesigner Wolfgang Joop. In diesem Buch stellt er Frauen aus der Modewelt vor, beschreibt ihre Art sich zu kleiden und aufzutreten und analysiert ihren Stil oder Style. Ich bin ja nun nicht der große Fashion Victim und halte das ganz große Gedöns um Klamotten fast schon für ein bisschen übertrieben. Bei diesem Buch war ich sehr gespannt darauf, ob und was ich daraus lernen kann. Tatsächlich sind mir drei Dinge hängen geblieben. Dresscode von Wolfgang Joop Die Aufmachung des Buches Die Aufmachung als broschiertes Taschenbuch ist sehr gelungen. Es wirkt, als hätte man nun das persönliche Moleskin von Wolfy in der Hand, zumal der Einband auf den ersten Blick fleckig wirkt. Alle Stilikonen werden per Foto vorgestellt. Dann lässt er sich manchmal etwas episch über deren Garderobe aus und zeichnet kommentierte Entwürfe. Und da Joop wirklich sehr künstlerische…

WeiterlesenDresscode – Drei Dinge, die ich von Wolfgang Joop gelernt habe

Die Perlentaucherin – Ein Roman aus Japan von Jeff Talarigo

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Literatur
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:8. April 2020
  • Lesedauer:4 min Lesezeit

*Dieser Artikel enthält Amazonlinks* Japan 1948: Während der Saison taucht die Perlentaucherin mit ihren Kolleginnen in der japanischen Inlandsee nach Austern, Abalonen und Seeigeln. Die Arbeit ist hart und die Frauen arbeiten ohne technische Hilfsmittel in bis zu 40 Metern Tiefe. Eines Tages entdeckt sie auf ihrem Arm einen roten, gefühllosen Fleck. Heimlich besucht sie einen Arzt und erfährt die schreckliche Diagnose: Lepra. Fortan gilt sie als eine namenlose Person, die über ihre Familie Schande gebracht hat. Sie wird aus dem Familienregister gestrichen und zwangsweise in ein Sanatorium auf eine Insel eingewiesen. Hier gibt sie sich den Namen "Fräulein Fuji". Denn der Besuch des Fujiama ist eine der wenigen glücklichen Erinnerungen an ihre Kindheit. Jeff Talarigo Jeff Talarigo, Jahrgang 1961, stammt aus Pennsylvania, USA und arbeitete viele Jahre als Journalist. Nach mehreren Kurzgeschichten über seine Erfahrungen in einem palästinenschen Flüchtlingslager ist das vorliegende Buch seine erste Romanveröffentlichung. Seit 1993 lebt Jeff Talarigo in Japan. Lepra Lepra, oder genauer…

WeiterlesenDie Perlentaucherin – Ein Roman aus Japan von Jeff Talarigo
Der Wintertransfer - Ein Thriller aus dem Profifußball von Philip Kerr
Der Wintertransfer - Ein Thriller aus der Welt des Fußballs

Der Wintertransfer – Ein Thriller aus dem Profifußball von Philip Kerr

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Literatur
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:4. Juli 2020
  • Lesedauer:4 min Lesezeit

*Dieser Artikel enthält Amazonlinks* Er ist skrupellos, gutaussehend, sexy und ein genialer Fußballer - der Portugiese João Zarco, Trainerlegende des Fußballvereins London City. Doch eines Tages wird er brutal ermordet in einer Nische des Fußballstadions aufgefunden. Ausgerechnet Scott Manson, Co-Trainer und Fußballer mit Vergangenheit erhält von seinem Boss, einem ukrainischen Oligarch Viktor Sokolnikow den Auftrag, diesen Mord aufzuklären. Ohne die Polizei, an der Press vorbei, aber bei Erfolg mit Aussicht auf den Posten des Cheftrainers. Manson hätte eigentlich alle Hände voll mit seinen Spielern, dem anstehenden Wintertransfer und seiner Lebensgefährtin zu tun. Stattdessen muss er sich mit der Russen-Mafia und den Bestechungen innerhalb der Fußballwelt auseinandersetzen. Philip Kerr Der britische Autor Philip Kerr (Jahrgang 1956) studierte ursprünglich Jura und Rechtsphilophie in Birmingham. 1989 feierte er mit dem historischen Kriminalroman Feuer in Berlin, welches im Berlin der 1930er spielt, erste Erfolge als Autor. Einen wichtigen internationalen Durchbruch erreichte er 1995 mit dem Krimi Das Wittgenstein-Programm. Philip Kerr starb am…

WeiterlesenDer Wintertransfer – Ein Thriller aus dem Profifußball von Philip Kerr

Jenseits von Afrika von Tania Blixen (Rezension eines Klassikers)

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Literatur
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:1. August 2020
  • Lesedauer:6 min Lesezeit

*Dieser Artikel enthält Amazonlinks* Jenseits von Afrika war für mich bislang immer nur ein Film, in dem ein Robert Redford der Meryl Streep im Busch die Haare wäscht und ein Klaus Maria Brandauer maliziös grinst. (Aber das tut er ja oft und gerne) In der Mitte der 80er las fast jede Frau in meinem Bekanntenkreis das dazugehörige Buch und schwärmte. Aber diesem Hype wollte ich mich nicht anschließen, der Film war mir eigentlich schon tragisch, kitschig und Afrika-bunt genug. Nun habe ich mir diese Biografie von Tania Blixen einmal vorgenommen und frage mich, warum ich dieses Buch nicht schon viel früher gelesen habe. Tania Blixen Eigentlich hieß die Dame Karen Blixen-Finecke und wurde 1885 in Rungstedlund bei Kopenhagen geboren. Tania Blixen und Isak Dinesen sind Pseudonyme, unter denen sie veröffentlicht hat. Sie wuchs sehr behütet auf dem gutbürgerlichen, elterlichen Gut auf und interessierte sich schon als junges Mädchen für Kunst, Schriftstellerei und fremde Länder. Sie verliebte sich unsterblich…

WeiterlesenJenseits von Afrika von Tania Blixen (Rezension eines Klassikers)
Katzensitter - Ein Rhein-Main-Krimi von Sandra Hausser
Katzensitter - Ein Rhein-Main-Krimi von Sandra Hausser

Katzensitter – Ein Rhein-Main-Krimi von Sandra Hausser

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Literatur
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:8. April 2020
  • Lesedauer:4 min Lesezeit

*Dieser Artikel enthält Amazonlinks* Eine tote Frau in einer Badewanne, Duft-Teelichter in der Wohnung und Musik von Andrea Bocelli - alles deutet darauf hin, dass sich die zurückgezogen lebende Marion Reinheimer das Leben genommen hat. Aber das Ermittler-Duo Hannah Bindhoffer und Jens Hardmann wollen das nicht so recht glauben. Als dann eine weitere Frau nur ganz knapp einem Mordanschlag entgeht, wird den Beamten schnell klar, dass es hier eine Verbindung geben muss. Aber welche? Es beginnt eine atemlose Jagd nach einem heimtückischen Mörder quer durch das Rhein-Main-Gebiet und die Zeit drängt. Denn wer wird das nächste Opfer sein? Sandra Hausser Die Autorin, Jahrgang 1969 schreibt seit ihrem 14. Lebensjahr. Ein erster Erfolg ist ihr mit der Liebeskomödie "Ohne Hintern wäre ich sexy" gelungen, mit dem vorliegenden Buch reiht sie sich erstmals in das Genre der Regionalkrimis ein. Sandra Hausser lebt mit ihrer Familie in Raunheim. Mehr Informationen über die Autorin und ihre Arbeit findet ihr auf: www.gib-mir-worte.de. Ich…

WeiterlesenKatzensitter – Ein Rhein-Main-Krimi von Sandra Hausser

Der Blick fremder Augen – Ein Psychothriller von Andrea Sawatzki

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Literatur
  • Beitrag zuletzt geändert am:11. März 2021
  • Lesedauer:4 min Lesezeit

*Dieser Artikel enthält Amazonlinks* Eine brutale Mordserie beschäftigt die Kommisarin Melanie Fallersleben. Die Opfer haben augenscheinlich keinerlei Verbindung zueinander, bis auf die äußerst präzise und grausame Mordmethode. Fallersleben versucht in diesem Fall mit wenigen Anhaltspunkten und Indizien zu ermitteln, immer eskortiert von ihrem nervigen Kollegen Steffen Müller. Katrin und Bernd Minkus könnten eigentlich eine wunderbare Ehe führen. Doch seit ihrer Fehlgeburt hat Katrin sich verändert. Sie leidet unter großen psychischen Problemen und Angstneurosen und ist dazu auch noch tablettensüchtig. Die Therapie konnte ihr nicht helfen, ihre Mutter will ihr nicht helfen und ihr Ehemann ist hilflos und flüchtet sich in eine Affäre. Bei den Vernehmungen der Nachbarn der Opfer fällt Melanie Fallersleben etwas auf und sie erinnert sich an ein Erlebnis von vor zwei Jahren. Andrea Sawatzki Andrea Sawatzki, Jahrgang 1963 in Kochel am See, ist eine der herausragendsten deutschen Schauspielerinnen und vielen als Kommisarin im Tatort bekannt. Neben ihrer Tätigkeit im Film, auf der Bühne und als…

WeiterlesenDer Blick fremder Augen – Ein Psychothriller von Andrea Sawatzki
Das Unbehagen der Elsa Brandt von Bettina Steinbauer
Eine unbehagliche Frau in einem Roman von Bettina Steinbauer

Das Unbehagen der Elsa Brandt von Bettina Steinbauer

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Literatur
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:4. Juli 2020
  • Lesedauer:4 min Lesezeit

*Dieser Artikel enthält Amazonlinks* Elsa Brandt, eine Schriftstellerin mit chronischer Schreibhemmung ist Anfang 40, attraktiv, Single und von einer Intelligenz, die fast weh tut. Als pathologische Zynikerin stellt sie alles Gute und alles Schlechte wegen der ewigen Vergänglichkeit in Frage: Was macht den Sinn aus, wenn ich ihn am Ende abgeben muss?“ Ihre Freizeitbeschäftigung ist ziemlich skurril. Sie fährt absichtlich in einen Stau auf die Autobahn und spricht dort fremde Männer in den Autos auf der Nachbarspur an. Diese werden dann nach einer Tasse Kaffee im nächsten Rasthaus ziemlich deutlich abserviert, denn alles und jedermann erscheint ihr nur aufs Äußerste banal. Sie hat andererseits ein gutes Herz und kümmert sich um Ottilie, ihre halbdemente Nachbarin und Gottfried, eine verkrachte Existenz ohne Obdach. Nach einem Zusammenbruch (Autobahn, Stau, Mann, Unfall, Nervenklinik) packt sie die beiden kurzerhand in ihr Auto und fährt mit ihnen nach Amrum. Dort lernt sie Justus kennen. Der Mediziner ist ebenso hochintelligent wie Elsa und ihr…

WeiterlesenDas Unbehagen der Elsa Brandt von Bettina Steinbauer