Hörbuchserien und eBooks – Minimalismus im Bücherregal
Wie spart man Platz im Bücherregal?

Hörbuchserien und eBooks – Minimalismus im Bücherregal

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Lifestyle
  • Beitrags-Kommentare:10 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:28. September 2020
  • Lesedauer:5 Minuten zum Lesen

Wie spart man Platz im Bücherregal? Ich bin nicht der typische Erbsenzähler, deswegen weiß ich nicht so genau, ob diese Aussage stimmt. Aber ersten Schätzungen zur Folge besaß ich bis vor kurzem weit über 1.500 Bücher. Darunter finden sich Romane, Krimis, aber auch Bildbände und Sachbücher, sowie ein paar Kinderbücher aus früheren Zeiten. 1.500 Bücher klingen nicht besonders viel, wenn man als ausgesprochen gebildet oder gar als bibliophil gelten will. Wenn man sie hingegen regelmäßig abstauben muss oder mit ihnen umziehen will, ist das eine ganze Menge. Oder wenn man sich wie ich mit Minimalismus beschäftigt und sich deswegen zum Ziel gesetzt hat, einfach nicht mehr so viel Zeug zu besitzen. Die Entsorgung von ungeliebten Büchern -  genau darum soll es heute gehen. Aber auch um Alternativen für Vielleser – von Hörbuchserien über eBooks zu Leihbüchereien. Wie entsorgt als Minimalist von Welt seine Bücher? Es gibt wohl verschiedene Herangehensweisen, mit denen wir Leseratten unsere Büchersammlung scannen können. Hauptsache…

Weiterlesen Hörbuchserien und eBooks – Minimalismus im Bücherregal

Shortnews: Ausmisten im Mai beim Selbstexperiment und mehr

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Sonstiges
  • Beitrags-Kommentare:17 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:14. Mai 2020
  • Lesedauer:3 Minuten zum Lesen

*Dieser Artikel enthält Amazonlinks* Heute will ich euch über den Stand der Ausmist-Aktion berichte, von der ich in diesem Shortnews-Artikel schon erzählt habe. Denn schließlich haben wir im Moment Halbzeit - so ungefähr. Ausmisten im Mai Wie immer habe ich mit der Bekleidung begonnen, weil eine Capsule Wardrobe immer noch mein erklärtes Ziel ist. Endlich konnte ich mir nun eingestehen, dass ich unbequeme Schuhe nicht mehr tragen will und kann. Die Verabschiedung von einigen schicken Pumps, die in meinen Augen direkt aus der Folterkammer zu kommen scheinen, war eine Befreiung. Auch die Entsorgung von uralten Schuhen der Jungs war eine Wohltat. Nach einem Abstecher im Bad und im Wäscheschrank werde ich mich der Küche widmen. Und hier einmal eine Bilderserie meiner Ausbeute: (Ein Klick auf ein Bild und Show startet!) Eigentlich sieht das noch gar nicht nach so viel aus. Aber tatsächlich habe ich sogar noch mehr entsorgt. Aber das Internet und somit ihr als meine Leser wollt…

Weiterlesen Shortnews: Ausmisten im Mai beim Selbstexperiment und mehr