Alice wie Daniel sie sah – Ein Vater-Tochter-Roman von Sarah Butler

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Literatur
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:12. April 2022
  • Lesedauer:4 min Lesezeit

*Dieser Artikel enthält Amazonlinks* Der obdachlose Daniel trottet durch London und befindet sich dabei immer auf der Suche nach seiner Tochter. Er hat sie noch gesehen, kennt aber ihren Namen. Und jeder Buchstabe des Namens Alice hat für ihn eine bestimmte Farbe. Denn alles, auch seine ganze Umgebung kennzeichnet sich für ihn durch verschiedene charakteristische Farben. Alice ist eine junge Frau, die in gutbürgerlichen Verhältnissen aufwuchs. Sie ist rastlos, irgendwie seltsam heimatlos und fühlt sich ungeliebt. Viele Einzelheiten über ihr Leben weiß sie nicht - so auch die Wahrheit über ihren wirklichen Vater. Aber Daniel hat einen Plan. Einen ganz kleinen und zugleich großen, vorsichtigen Plan. Sarah Butler Sarah Butler, Anfang 30, lebt in Manchester und leitet ein Beratungsunternehmen für Künstler. Der vorliegende Roman ist ihr erstes und bislang einzigstes Buch. Es wurde bereits in 13 Sprachen übersetzt. Alice wie Daniel sie sah - meine Meinung Bei manchen Büchern - meist bei den guten - entwickelt man einen…

WeiterlesenAlice wie Daniel sie sah – Ein Vater-Tochter-Roman von Sarah Butler

Kurze Geschichte des Traktors auf Ukrainisch von Marina Lewycka

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Literatur
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:12. April 2022
  • Lesedauer:5 min Lesezeit

*Dieser Artikel enthält Amazonlinks* Nadja ist Dozentin für Soziologie an einer britischen Universität, ihre Eltern stammen aber ursprünglich aus der Ukraine. Zwei Jahre nach dem Tod ihrer Mutter will ihr Vater Nicolaj wieder heiraten. Die Auserwählte des 84jährigen ist eine 36jährige üppige Blondine aus seinem Heimatland namens Valentina. Dabei wird es schnell klar, dass ihr jedes Mittel Recht ist, um im glorreichen Westen ihr Glück zu machen. Nadja und ihre Schwester Vera, die eigentlich seit dem Tod der Mutter zerstritten sind, schmieden einen Plan rund um Ausweisung, Annulierung der Ehe, ganz nach dem Motto "Raus mit dem Pack". Denn der Papa und sein bisschen Geld müssen gerettet werden. Aber der Herr Papa ist immer wieder verzückt von der Dame und folgt ansonsten seinem inneren Ruf, endlich eine kurze Geschichte des Traktors auf ukrainisch zu schreiben Marina Lewycka Marina Lewycka ist ukrainischer Abstammung, wurde in einem Flüchtlingslager in Kiel geboren und lebt heute in Großbritannien. Dieser vorliegende Debutroman avancierte…

WeiterlesenKurze Geschichte des Traktors auf Ukrainisch von Marina Lewycka

Funny Girl oder: Eine Muslimin als Comedian von Anthony McCarten

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Literatur
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:12. April 2022
  • Lesedauer:5 min Lesezeit

*Die Rezension des Romans Funny Girl enthält Amazonlinks* Azime Gevas ist anders. Die junge Frau aus Green Lane, einem heruntergekommenen Stadtviertel in London, ist intelligent und witzig. Außerdem weigert sie sich, ein Kopftuch zu tragen. Ihre kurdischen Eltern sind verzweifelt, ihre Freundin Banu versteht sie nicht. Die Mutter Sabite versucht, ihre 20jährige Tochter endlich an einen anständigen, muslimischen Mann zu verheiraten. Aber währenddessen hat Azime ganz andere Pläne. Sie beschließt, die erste muslimische Stand-up Comedian mit Burka zu werden. Bei ihrem Debut erhält sie viel Applaus und Beachtung. Deswegen kommen ihre Pläne in den Augen ihrer Familie einer Katastrophe gleich. Und tatsächlich hat nicht nur die muslimische Gemeinde so ihre Zweifel an der Richtigkeit ihres Auftritts. Anthony McCarten Der aus Neuseeland stammende Autor (Jahrgang 1961) hatte mit seinem Erstling "Ladies Night" einen großen Erfolg. Die Filmgesellschaft 20th Century Fox sah sich genötigt, den Stoff unauthorisiert in dem Film "Ganz oder gar nicht" zu vermarkten. Funny Girl ist mittlerweile…

WeiterlesenFunny Girl oder: Eine Muslimin als Comedian von Anthony McCarten

Der Täter – Ein sehr spannender Psychothriller von John Katzenbach

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Literatur
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:13. März 2020
  • Lesedauer:6 min Lesezeit

*Dieser Artikel enthält Amazonlinks* Deutschland zu Zeiten des Holocaust. Er ist der Täger, aber die jüdische Bevölkerung bezeichnet ihn voller Grauen als der Schattenmann. Dabei ist er selber jüdisch und Kollaborateur zugleich und liefert trotzdem untergetauchte Juden an die Nazis aus. Nach dem Krieg verschwindet er dann spurlos. Miami 1995. Der pensionierte Polizist Simon Winter ist des Lebens müde geworden. Eines Abends bittet ihn seine ältliche Nachbarin Sophie Millstein um Hilfe. Die Holocaustüberlebende fürchtet sich vor dem Schattenmann. Er sei angeblich in der jüdischen Gemeinde von Miami aufgetaucht und treibt nun dort sein Unwesen. Als Sophie am nächsten Tag erdrosselt in ihrer Wohnung aufgefunden wird, erwachen in Winter wieder sämtliche Ermittler-Instinkte. Während sein ehemaliger Kollege Walter Robinson und die sexy Staatsanwältin Espy Martinez auf einer falschen Spur in eine Sackgasse geraten, ermittelt Winter auf eigene Faust. Dabei wird er mit einem gefühlskalten Täter konfrontiert, wie es ihn nur in den Kreisen der ehemaligen Nazi-Schergen hat geben können. John…

WeiterlesenDer Täter – Ein sehr spannender Psychothriller von John Katzenbach

Burnout – Für immer auskuriert – Ein Juist Thriller von Alice Spogis

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Literatur
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:12. April 2022
  • Lesedauer:5 min Lesezeit

*Die Rezension des Krimis Burnout enthält Amazonlinks* Ella Brandt steht vor dem Scherbenhaufen ihres Lebens Nicht nur, dass die junge Frau mit gesundheitliche Schwierigkeiten kämpft und pleite ist. Ihr Lebenspartner Marty hat eine Affäre und mit dem Stress in ihrem Job als Journalistin wird sie nicht mehr fertig - Burnout! Um wieder mit sich und ihrem Leben ins Reine zu kommen, begibt sie sich in die renommierte Dunenburg, eine Psychiatrische Klinik auf der Nordseeinsel Juist. Dort praktiziert ein Dr. Rottmann eine geheimnisvolle Spezialtherapie, die wahre Wunder wirken soll. Von den anderen Patienten ist sie teils entnervt, teils angezogen, besonders von einem schönen jungen Mann namens Lysander, der große Held der gesamten weiblichen Belegschaft. Bis auf einmal eine Patientin tot in ihrem Zimmer liegt. Ein Selbstmord? Als dann noch eine andere Frau stirbt, wird Ella klar: In der Dunenburg geht es nicht mit rechten Dingen zu! Alice Spogis Alice Spogis arbeitete als Juristin, bevor sie mit dem Schreiben begann.…

WeiterlesenBurnout – Für immer auskuriert – Ein Juist Thriller von Alice Spogis

Die Lange Erde von Terry Pratchett und Stephen Baxter

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Literatur
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:12. April 2022
  • Lesedauer:7 min Lesezeit

*Die Rezension des Romans Die Lange Erde enthält Amazonlinks* Nach einem Brand in dem Haus des genialen Erfinders Willi Linsay findet die Polizistin Monica Jansen einen kleinen Kasten.  Er besteht lediglich aus einem Schalter, ein paar Drähten und einer Kartoffel. Was sie noch nicht ahnt: Mit diesem Apparat gelingt es, auf der Erde in Richtung Westen oder Osten in Parallelwelten zu "wechseln". Diese Welten ähneln die in Geologie, Flora und Fauna der "Datum-Welt", wie die bisher bekannte Welt bald genannt werden wird. Nur gibt es in ihnen keine Menschen, keine Kriege, keine Umweltverschmutzen. Die Baupläne befinden sich bereits im Internet und etliche junge Leute bauen dieses Gerät nach. Eine ganz neue Ära für die Menschheit beginnt. Die Zeit der Pioniere ist wieder gekommen! Joshua Valienté, einer der wenigen Personen, die auch ohne Apparat wechseln können, erforscht gemeinsam mit Lobsang, einem in einem Computerchip reinkarnierter tibetischer Mechaniker und Sally Linsay, die Tochter des Wechsler-Erfinders die neuen Welten der Langen…

WeiterlesenDie Lange Erde von Terry Pratchett und Stephen Baxter

Breaking News – Die Rezension des Bestsellers von Frank Schätzing

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Literatur
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:12. April 2022
  • Lesedauer:5 min Lesezeit

*Die Rezension des Romans Breaking News enthält Amazonlinks* Anfang des letzten Jahrhunderts begannen die jüdischen Einwanderer in dem damaligen britischen Protektorat unter Entbehrungen die ersten Siedlungen aufzubauen. Erzählt wird die Geschichte der Familien Kahn und Scheinermann, deren Sohn Ariel seinen Nachnamen in Sharon ändert und später Ministerpräsident des Staates Israel wird. In der Gegenwart: Nach einem Desaster während eines Einsatzes in Afghanistan jagt der ehemals gefeierte, nun abgehalfterte Journalist Tom Hagen erbärmlichen Storys im Nahen Osten hinterher. Da erhält er in Jerusalem die Chance, an geheime Akten heranzukommen und gelangt unversehens ins Visier mehrere israelischer Geheimorganisationen. Das ganze klingt nach einer guten Story und nach den Breaking News, von denen jeder Journalist nur träumen kann. Frank Schätzing Der ehemalige Werbefachmann Frank Schätzing schrieb mittelprächige Lokalkrimis bis er 2005 mit dem Buch "Der Schwarm" die Bestsellerlisten erstürmte. Seitdem gilt er als einer der erfolgsreichsten deutschen Schriftsteller. Meine Meinung zu Breaking News Schätzing scheint über Wochen hinweg etlichen (danach entnervten) Auslandkorrespondenten…

WeiterlesenBreaking News – Die Rezension des Bestsellers von Frank Schätzing